Rezension zum Hörbuch Es war einmal und wenn sie nicht

Ich muss jetzt erstmal sagen, auch wenn hier die Rede von „bekannten Singer/Songwritern, Liedermachern und Sängern“ die Rede ist, mir sagt nicht einmal eine handvoll der Namen etwas – damit will ich allerdings nicht andeuten, dass die Herrschaften, die zu diesem außergewöhnlichen Projekt beigetragen haben, nicht bekannt sind, sondern einfach nur, dass ich mich mit Musikkünstlern nicht im geringsten auskenne und die Künstler auch nicht der Grund waren, aus dem sich dieses Hörbuch jetzt in meiner Märchensammlung befindet.

Die CD „Es war einmal und wenn sie nicht“ war eine Empfehlung und ein Weihnachtsgeschenk meines jüngeren Bruders, der von Musik viel mehr Ahnung hat und ohne den ich vermutlich nie auf dieses Projekt aufmerksam geworden wäre. 17 deutsche Musiker haben für „Es war einmal und wenn sie nicht“ ihr Lieblingsmärchen der Brüder Grimm herausgesucht und dieses zu Ehren des Grimm-Jahres 2013 eingelesen. Zusammen mit den rein instrumentalen Gitarrenstücken von Dinesh Ketelsen (sämtliche ungraden Tracknummern ;)) und der wunderschönen – und evtl etwas gruseligen – Gestaltung der CD-Hülle ist daraus eine wirklich grandiose Märchen-CD entstanden.

Sehr schön fand ich dabei auch, dass es hier nicht nur die bekannten Märchen wie Dornröschen, Rapunzel oder der Froschkönig in die Sammlung geschafft haben, sondern auch ein paar unbekanntere Erzählung wie Einäuglein, Zweiäuglein und Dreiäuglein (eine absolut skurrile Version von Aschenputtel) oder Von dem Tode des Hühnchens. Dadurch gibt es auch für Märchenfans durchaus noch die eine oder andere Neuentdeckung.

Zur „Qualität“ des Hörbuchs sollte man übrigens folgendes wissen: Die Sprecher sind zwar allesamt deutsche Musiker, das ist aber keinesfalls mit ausgebildeten oder erfahrenen Sprechern oder Schauspielern gleichzusetzen, weshalb man auch nicht erwarten sollte, dass hier alles so fließend und reibungslos vorgelesen wird, wie es bei „professionellen“ Hörbüchern der Fall ist. In meinen Augen ist das allerdings alles andere als ein Defizit für „Es war einmal und wenn sie nicht“, denn es gehört zu dieser ganz persönlichen Note, die die Musiker den Geschichten allein durchs Vorlesen verleihen.

Alles in allem ist „Es war einmal und wenn sie nicht“ für mich ein absolutes Highlight gewesen, unterhaltsam und abwechslungsreich und vor allem, und das merkt man schon, wenn man die CD zum ersten mal in der Hand hält, noch bevor man sie überhaupt angehört hat, mit ganz viel Liebe gemacht. Daher möchte ich dieses Projekt auch allen Märchenfans ans Herz legen, denn dieses akustische Juwel sollte man sich definitiv nicht entgehen lassen.

Tracklist zu „Es war einmal und wenn sie nicht“:

CD 1
1 Es war einmal
2 TOM LIWA – Dornröschen
3 Feiner Schlaf
4 CLICKCLICKDECKER – Die kluge Else
5 Bin ich’s – oder bin ich’s nicht?
6 THEES UHLMANN – Der Wolf und die sieben jungen Geisslein
7 Der Wolf ist tot!
8 INGO POHLMANN – Der Teufel mit den drei goldenen Haaren
9 Teufelsblues
10 OLLI SCHULZ – Rapunzel
11 Dornen im Auge
12 DÉSIRÉE KLAEUKENS – Der Fuchs und die Katze
13 Hundert Künste
14 ENNO BUNGER – Der Wolf und der Fuchs
15 Warum bist du so ein Nimmersatt
16 TEX – Aschenputtel
17 Das Ende vom Lied

CD 2
1 Und wenn sie nicht
2 GISBERT ZU KNYPHAUSEN – Der Froschkönig oder Der eiserne Heinrich
3 Das eiserne Band
4 MORITZ KRÄMER – Von dem Tode des Hühnchens
5 Und da war alles todt
6 FRANCESCO WILKING – Der Löwe und der Frosch
7 Ins Feuer
8 MARKUS BERGES – Frau Trude
9 Das leuchtet einmal hell
10 NIELS FREVERT – Der faule Heinz
11 Eilen tut nicht gut
12 CÄTHE – König Drosselbart
13 Tausend Klafter unter die Erde
14 WOLFGANG MÜLLER – Der Zaunkönig und der Bär
15 Krieg!
16 JAN PLEWKA – Einäuglein, Zweiäuglein und Dreiäuglein
17 Der goldene Baum
18 MARCUS WIEBUSCH – Der gestiefelte Kater
19 Raus aus dem Wald

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*