Rezension zu Reckless: Steinernes Fleisch von Cornelia Funke

Cornelia Funke - Reckless: Steinernes FleischAdd on GoodReadsCornelia Funke – Reckless: Steinernes Fleisch
 
Verlag: Dressler
Format: Gebunden mit Schutzumschlag
Seiten: 346
ISBN: 978-3791504858
 
 

[mygenres] Band 1 der Serie „Reckless“
 
 
 

Treten Sie ein in die Welt hinter dem Spiegel!

Obwohl Jacob Reckless immer darauf geachtet hat, die Welt hinter dem Spiegel vor seinem Bruder Will geheimzuhalten, ist dieser ihm gefolgt. Doch in dem wunderbaren Reich lauern tödliche Gefahren: Will wird von einem Goyl angegriffen und beginnt, zu Jade zu versteinern. Verzweifelt will Jacob ihn retten, aber nur die Feen haben die Macht, das Steinerne Fleisch aufzuhalten. Gemeinsam mit Clara, Wills großer Liebe, und der Gestaltwandlerin Fuchs macht Jacob sich auf die gefährliche Reise …

Der neue Roman der internationalen Bestsellerautorin Cornelia Funke: ein fesselndes Abenteuer in einer von den Grimmschen Märchen inspirierten Welt.

 
 
Meinung:
 
Nun bin ich ja quasi von klein an mit Frau Funkes Werken aufgewachsen und ich kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern, dass ich jemals ein Buch von ihr gelesen habe, dass mich nicht begeistert hat. Nun ja, das war bis ich den ersten Band von Reckless gelesen habe.

Ich liebe Märchen und eine Geschichte über zwei Brüder namens Jacob und Will, die im Land hinter dem Spiegel, dem Land der Märchen landen? Immer her damit! Tja, leider wurde da nichts draus. Zwar hat mich das Buch direkt in seinen Bann gezogen, doch es hat nicht lang gedauert, bevor ich Probleme mit dem Erzählstil bekommen habe.

Das größte Problem war, dass nicht immer klar war, wer eigentlich gerade die Geschichte erzählt, denn Perspektivwechsel waren nicht immer eindeutig als solche gekennzeichnet, was den Lesefluss enorm gestört hat.

Dazu kam ein generelles Problem mit den Charakteren: Eigentlich bin ich von Cornelia Funke Charaktere gewohnt, die in all ihrer Vielfalt und Einzigartigkeit ausgearbeitet sind. Die Charaktere in Reckless hingegen bleiben oft farblos und schemenhaft und es tauchen furchtbar viele Charaktere auf, deren Geschichte lediglich angeschnitten wird und die keinen weiteren Sinn zu haben scheinen, außer dass Frau Funke so mehr Märchen einbauen konnte.

In dem Begleitenden Märchenbuch „Mein Reckless Märchenbuch“ schreibt die Autorin im Vorwort, dass sie eigentlich gar keine Märchen mag, sich ihrem Bann aber trotzdem nicht entziehen konnte. Genauso wirkt Reckless leider auch. Irgendetwas fehlt, dieser besondere Funke, dieser Zauber, der in anderen Werken der Autorin steckt.

Dadurch wirkt das Buch, dessen Grundidee eigentlich wirklich gut ist, stellenweise etwas flach und konnte trotz – oder vielleicht auch gerade wegen – des wirklich sehr rasanten Handlungstempo und der faszinierenden Welt meine Aufmerksamkeit nicht durchgehend fesseln.

Dazu kommt, dass ich stellenweise einfach das Gefühl hatte, dass die Vorgeschichte fehlt. Zwischen dem Prolog, in dem Jacob den Spiegel entdeckt, und dem ersten Kapitel, in dem er bereits jede Realitätshaftung verloren hat, vergehen 12 Jahre voller Abenteuer, die der Leser lediglich anhand flüchtiger Erwähnungen erahnen kann.

Es wirkte teilweise, als hätte Frau Funke etwas in ihrer eigenen Geschichte verrannt und dadurch kann das Buch bei weitem nicht mit ihren anderen Werken mithalten. Trotzdem, die Geschichte hat Potential und ich freue mich auf den zweiten Band.
 
 


Buy The Book Now at The Book Depository, Free Delivery World Wide
 
 
3 Sterne - Okay
 
 

 
 
Die Autorin
 
Cornelia Funke ist die international erfolgreichste und bekannteste deutsche Kinderbuchautorin. Heute lebt sie in Los Angeles, Kalifornien, doch ihre Karriere als Autorin und Illustratorin begann in Hamburg. Nach einer Ausbildung zur Diplom-Pädagogin und einem anschließenden Grafik-Studium arbeitete sie als freischaffende Kinderbuchillustratorin. Da ihr die Geschichten, die sie bebilderte, nicht immer gefielen, fing sie selbst an zu schreiben.Zu ihren großen Erfolgen zählen DRACHENREITER, die Reihe DIE WILDEN HÜHNER und HERR DER DIEBE, mit dem sich Cornelia Funke international durchsetzte. Ihre TINTENWELT-Trilogie stand weltweit auf den Bestsellerlisten. Im Herbst 2010 erschien RECKLESS – STEINERNES FLEISCH, der Auftakt zu einer neuen Bestseller-Serie. Mit GEISTERRITTER bietet Cornelia Funke auch jüngeren Lesern ab 10 wieder spannende Lesestunden. Über 50 Bücher hat Cornelia Funke mittlerweile geschrieben, die in mehr als 40 Sprachen erschienen sind. Zahlreiche Titel wie z.B. HÄNDE WEG VON MISSISSIPPI, HERR DER DIEBE und TINTENHERZ wurden verfilmt. Aber auch in Preisen und zahlreichen Auszeichnungen spiegeln sich ihre Beliebtheit und ihr Einfluss wider.
 
 

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

2 Kommentare zu “Rezension zu Reckless: Steinernes Fleisch von Cornelia Funke”

  1. Mir hat der erste Teil dieser Reihe gar nicht gefallen und ich habe die zwei weiteren nicht gelesen. Ich hatte das Gefühl, Frau Funke hatte keine Geduld zur Ausarbeitung ihrer imensen Ideenflut. Es reihte sich Idee an Idee – alles wirkte abgehackt und lieblos. 🙁

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: