Rezension zu Backen! von Christine Bergmayer

Christine Bergmayer schreibt im Vorwort über:  „Backliebe – von meiner Liebe zum Süßen“. Das merkt man diesem Buch wirklich an, dass die Rezepte mit viel Liebe ausgesucht und fotografiert wurden. Man soll sich durch den beeindruckenden Lebenslauf von Frau Bergmayer nicht davon abhalten lassen, die Rezepte nach zu backen. Auch für einen „Back-Laien“ ist es keine allzu große Schwierigkeit, da jeder Schritt genau erklärt wird. Besonders interessant ist das 1. Kapitel „Tipps und Tricks“, weil dort die Grundkenntnisse über geeignete Backzutaten vermittelt werden.

Das Buch ist nach den verschiedenen Teig-Arten gegliedert und bei jedem Teig wird die Herstellung vorab genau beschrieben. Die beiden letzten Kapitel beschrieben einmal die Zubereitung verschiedener Weihnachtsgebäcke und das Thema „Reisegebäck“. Dort hat Frau Bergmayer einige der Rezepte veröffentlicht, die sie auf ihren vielen Arbeitsplätzen im In- und Ausland zubereitet hat.

Im Buch sind einige Back-Klassiker vorhanden, aber eben auch sehr viele neue, ausgefallene Back-Ideen.

Es finden sich dann u. a. so wunderbare Rezepte wie: Birnen-Ingwer-Pie, Polenta-Orangen-Küchlein, Schwarzwälder-Kirsch-Cupcakes, Brownies mit Cashew-Kernen und noch sehr viel mehr. Schon beim Betrachten der tollen Fotos, läuft das Wasser im Mund zusammen.

Ein sehr empfehlenswertes Buch, hochwertig aufgemacht. Wer bisher wenig Freude am Backen hatte, wird durch die wunderbaren Fotos in diesem Buch bestimmt dazu animiert, einige Rezepte auszuprobieren.

Veröffentlicht von Trully

Wenn sie nicht gerade anderen Leuten etwas über gesunde Ernährung erzählt, Kochkurse gibt oder sonst wie arbeitet, liest „Trully“ auch gerne mal ein Buch – oder zwei oder drei 😉 Ihre Themengebiete sind dabei natürlich Kochen und Ernährung, aber auch für Krimis und gute Romane kann sie sich begeistern.

Alle Beiträge von Trully »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: