Rezension zu Abgründige Weihnachten von Christian Rätsch

Was haben der Weihnachtsmann, Fliegenpilze und psychoaktive Natursubstanzen gemeinsam? Laut Christian Rätsch und seinem Buch „Abgründige Weihnachten“ genau so viel wie das Weihnachtsfest und heidnische Bräuche – also eine ganze Menge.

Ich muss zugeben, so interessant „Abgründige Weihnachten“ an sich ja auch war, so schräg fand ich es auch. Dieses Buch ist… anders, alternativ, irgendwie abgedreht. Und es ist definitiv sehr, sehr informativ, wobei ich mir nicht immer so wirklich sicher war, was genau ich mit den gerade erworbenen Informationen anfangen soll.

Insgesamt ist Christian Rätschs „Abgründige Weihnachten“ ein seltsames Buch, das ich zwar unterhaltsam und informativ fand, aber so 100%ig etwas damit anfangen konnte ich dann doch nicht. Für alle, die mal einen anderen Blick auf die Ursprünge unseres Weihnachtsfests werfen wollen, ist „Abgründige Weihnachten“ aber definitiv eine Empfehlung wert.

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: