Rezension zu Shadow Falls Camp: Geboren um Mitternacht von C.C. Hunter

C.C. Hunter - Shadow Falls Camp: Geboren um MitternachtAdd on GoodReadsC.C. Hunter – Shadow Falls Camp: Geboren um Mitternacht
 
Originaltitel: Born at Midnight
Verlag: FJB
Format: Taschenbuch
Seiten: 512
ISBN: 978-3841421272
 
 

[mygenres] Band 1 der Serie „Shadow Falls Camp“
 
 

Im Shadow Falls Sommercamp lernen Werwölfe, Vampire, Hexen, Feen und Gestaltwandler mit ihren übernatürlichen Kräften umzugehen.

In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche …

Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können.

 
 
Meinung:
 
Ein tolles Buch! Im Auftakt zur „Shadow Falls Camp“-Serie wimmelt es nur so von übernatürlichen Wesen: Hexen, Werwölfe, Vampire, Feen, Gestaltwandler, Geister… und Kylie. Denn die ist angeblich auch übernatürlich, nur kann ihr keiner sagen was sie sein soll und daher fällt es ihr schwer überhaupt daran zu glauben, dass sie irgendetwas anderes als ein ganz gewöhnlicher Mensch sein soll.

Mit einem leichten und flüssigen Schreibstil und einer guten Prise Humor entführt Hunter ihre Leser an Kylies Seite in das Shadow Falls Sommercamp und damit direkt mitten hinein ins magische Chaos. Denn Kylies Leben steht plötzlich Kopf und es geschehen immer mehr seltsame Sachen und auch gefühlsmäßig ist plötzlich so einiges los.

Die Welt, die Hunter hier geschaffen hat, hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen und nicht mehr los gelassen. Der Autorin gelingt es hier auf wirklich wunderbare Weise einen ganzen Haufen altbekannter Elemente, Wesen und Klischees zu etwas ganz neuem zu verflechten, zu einem Jugendbuch, das durch tiefgründige und greifbare Charaktere und eine fesselnde Handlung glänzt.

Der einzig Minuspunkt: Die sich bislang zwar nur andeutende, aber leider sehr wahrscheinliche Entstehung einer handfesten Dreiecksbeziehung in einem der nächsten Bände. Ich bin gespannt, wie die Autorin damit umgeht, denn auf ein ewiges hin und her habe ich definitiv keine Lust…

Alles in allem ist „Geboren um Mitternacht“ ein grandioser Serienauftakt, an dem nicht nur junge Urban Fantasy Fans ihren Spaß haben werden und den ich definitiv nur empfehlen kann.
 
 


Buy The Book Now at The Book Depository, Free Delivery World Wide
 
 
5 Sterne - Super

 
 
Die Autorin
 
Schon als Kind liebte C.C. Hunter Glühwürmchen, lief am liebsten barfuß und rettete mögliche Märchenprinzen in Form von Fröschen vor ihren Brüdern.
Auch wenn sie heute meist Schuhe trägt, ist sie immer noch von Glühwürmchen fasziniert. Sie rettet inzwischen nicht mehr nur Frösche, sondern auch andere Tiere, und hat einen Märchenprinz gefunden. Mit ihm, drei Katzen und einem Hund lebt sie in Texas – und wenn sie nicht gerade liest, schreibt, oder Zeit mit ihrer Familie verbringt, fotografiert sie gerne.
 
 

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

2 Kommentare zu “Rezension zu Shadow Falls Camp: Geboren um Mitternacht von C.C. Hunter”

  1. Das Buch habe ich auch schon bei mir im Schrank stehen, zwar noch nicht gelesen, aber ich werde es aufjedenfall lesen. ich habe schon vorher gehört, dass es echt gut sein soll und wollte es deshalb unbedingt haben. Jetzt wirds dann bald gelesen!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: