Rezension zu Shadow Falls Camp: Erwacht im Morgengrauen von C.C. Hunter

C.C. Hunter - Shadow Falls Camp: Erwacht im MorgengrauenAdd on GoodReadsC.C. Hunter – Shadow Falls Camp: Erwacht im Morgengrauen
 
Originaltitel: Awake at Dawn
Verlag: FJB
Format: Taschenbuch
Seiten: 528
ISBN: 978-3841421289
 
 

[mygenres] Band 2 der Serie „Shadow Falls Camp“
 
 

Was ist Kylie wirklich? Die Suche geht weiter: der 2. Band derSpiegel-Bestsellerserie ›Shadow Falls Camp‹

Von dem Moment an, als Kylie im Shadow Falls Camp angekommen ist, wollte sie nur eines wissen: Was bin ich? Umgeben von Werwölfen, Vampiren, Hexen und Gestaltwandler möchte Kylie endlich herausfinden, welche Art von Wesen sie ist, und was ihre übernatürlichen Kräfte zu bedeuten haben.

Kaum hat Kylie sich einigermaßen im Camp eingelebt, überschlagen sich die Ereignisse. Ihre übernatürlichen Fähigkeiten entwickeln sich, ein Geist taucht auf und warnt sie, dass jemand, den sie liebt, sterben wird, und eine Vampirgang zieht mordend durch die umliegenden Städte. Auch in Kylies Liebesleben ist keine Besserung in Sicht: Sie versucht zwar ihre Zeit mit Derek zu genießen, kann aber Lucas nicht vergessen.
Als sie ein Wochenende bei ihrer Mutter verbringen soll, um endlich Abstand zu gewinnen, findet sie auch dort keine Ruhe: Ohne den Schutz des Camps ist sie gefährlichen dunklen Mächten ausgeliefert und es kommt zu einem Kampf auf Leben und Tod.

 
 
Meinung:
 
Bereits mit „Geboren um Mitternacht“ hat mich C.C. Hunter voll und ganz begeistert. Und mit „Erwacht im Morgengrauen“ geht es direkt zurück nach Shadow Falls Camp und direkt wieder rein in die Action, sowohl für Kylie als auch für den Leser. Und ich hatte nicht das geringste Problem direkt wieder in die Geschichte einzutauchen.

Hunters Schreibstil liest sich noch genauso angenehm, wie im ersten Buch und ich hatte sowohl die Szenerie als auch die Charaktere direkt lebhaft vor Augen. Besonders der leichte Humor, der sich durch Hunters Stil und damit auch durch die Dialoge der Charaktere zieht, hat es mir angetan und es mir leicht gemacht in die Geschichte einzutauchen und mich mit den Charakteren zu identifizieren.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht natürlich nach wie vor Kylie, mit all ihren guten wie schlechten Seiten. Im Großen und Ganzen mag ich Kylie als Protagonistin eigentlich. Und ihr Problem, ihre Versuche herauszufinden, was genau sie eigentlich ist, finde ich noch immer sehr spannend zu verfolgen, besonders wo sich nach und nach weitere Aspekte ihrer Fähigkeiten zeigen. Allerdings finde ich es auch immer noch absolut nervtötend, dass sie sich nicht zwischen ihren beiden Typen entscheiden kann, denn Dreiecksgeschichten finde ich nicht spannend und romantisch sondern lediglich kindisch und unnötig.

Das ist auch so ziemlich der einzige negative Punkt an dieser ganzen Geschichte, ansonsten finde ich den zweiten Band von C.C. Hunters „Shadow Falls Camp“-Serie eigentlich sogar noch spannender als den ersten. Ich hoffe nur, dass Kylie bald einmal dahinter kommt, was es denn jetzt mit ihren Fähigkeiten auf sich hat, denn nach zwei Bänden ist dieses Thema doch bereits sehr gestreckt und ich denke nicht, dass es noch ein komplettes weiteres Buch über spannend bleibt. Und die Dreieckssache muss weg! Ansonsten kann ich nur sagen, wer den ersten Band mochte, der wird den zweiten lieben 😉
 
 

Buy The Book Now at The Book Depository, Free Delivery World Wide
 
 
Mit herzlichem Dank an den FJB Verlag, der so freundlich war, mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen
FJB
 
 
5 Sterne - Super

 
 
Die Autorin
 
Schon als Kind liebte C.C. Hunter Glühwürmchen, lief am liebsten barfuß und rettete mögliche Märchenprinzen in Form von Fröschen vor ihren Brüdern.
Auch wenn sie heute meist Schuhe trägt, ist sie immer noch von Glühwürmchen fasziniert. Sie rettet inzwischen nicht mehr nur Frösche, sondern auch andere Tiere, und hat einen Märchenprinz gefunden. Mit ihm, drei Katzen und einem Hund lebt sie in Texas – und wenn sie nicht gerade liest, schreibt, oder Zeit mit ihrer Familie verbringt, fotografiert sie gerne.
 
 

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: