Rezension zu Sturmklänge von Brandon Sanderson

Brandon Sanderson lässt sich wohl getroßt als einer der Großmeister der englischsprachigen High Fantasy beschreiben. Und diesem Eindruck wird auch durch Brandons Roman „Sturmklänge“ nur bestätigt. Denn erneut schafft der Autor hier mit einer klaren und doch bildhaften und detailierten Sprache schnell eine eindringliche Atmosphäre und erweckt die Welt von Idris und Hallandren vor dem inneren Auge des Lesers zum Leben.

Dabei entwickelt sich schnell eine faszinierende, vielschichte Geschichte, in deren Verlauf der Leser immer tiefer in diese magische Welt hineingezogen wird und mit den Charakteren in deren fantastisches Abenteuer eintaucht. Dabei hat „Sturmklänge“ nicht nur jede Menge Überraschungen und unerwartete Wendungen zu bieten, sondern dem Autor ist es auch hervorragend gelungen einige ganz neue, sehr innovative Fantasyelemente einzubauen, was dem ganzen noch zusätzliche Spannung verleiht.

Auch die Figuren bestechen durch ihre facettenreichen Charaktere und vielschichtigen Persönlichkeiten und, was mir besonders gut gefallen hat, die durch und durch angemessene, nachvollziehbare Entwicklung, die sie im Laufe der 800 Seiten durchmachen. Endlich einmal Figuren, die nicht die ersten zwei Drittel der Geschichte auf einem Punkt stehen bleiben, nur um dann auf den letzten Seiten riesige, nicht nachvollziehbare Sprünge zu machen.

Alles in allem bietet „Sturmklänge“ von Brandon Sanderson eine faszinierende, ganz neue und mit großartigem Spannungsbogen und tollen Charakteren ausgestattete High-Fantasy-Geschichte, die ich nur wärmstens empfehlen kann! 😀

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*