Rezension zu Wandern ist doof: Ein Kreuzworträtsel mit Folgen von Blanca Imboden

Hm… Ich habe „Wandern ist doof: Ein Kreuzworträtsel mit Folgen“ von Blanca Imboden zwar in einem Rutsch und innerhalb weniger Stunden druchgelesen, aber rückblickend weiß ich nicht so ganz, was ich von dem Buch halten soll. Gut war es auf eine gewisse Art definitiv, sonst hätte es sich nicht so leicht lesen lassen, aber gleichzeitig gibt es doch einiges, mit dem ich mich dann irgendwie doch nicht wirklich anfreunden kann.

Das Buch liest sich über weite Teile ehrlich gesagt wie eine Art „Dauerwerbesendung“ für die Schweiz und ihre schönen Wanderwege, was natürlich hervorragend passt, als die Frankfurterin Conny erstmals realisiert, was genau sie da eigentlich für einen Urlaub gewonnen hat und langsam anfängt sich damit anzufreunden. Allerdings nimmt die Geschichte irgendwann eine recht unerwartete Wendung von humorvoller Geschichte über Romantik und Freundschaft hin zum Krimi und da hat diese Dauerwerbung nicht mehr so wirklich gepasst.

Überhaupt war dieser plötzliche Umschwung in der Handlung nicht wirklich mein Geschmack. Eigentlich war die Geschichte so schön locker und leicht, voller Humor, denn die Gruppe, der Conny sich im Rahmen ihres gewonnenen Urlaubs anschließt, ist wirklich eine sehr kuriose. Doch als einer der Reisenden stirbt und die anderen plötzlich unter Mordverdacht stehen, nimmt nicht nur die Geschichte eine jähe Wendung, auch die Stimmung schlägt rasch um und das war einfach nicht mein Ding.

Alles in allem fand ich „Wandern ist doof: Ein Kreuzworträtsel mit Folgen“ allein schon wegen des Titels, der mir voll und ganz aus der Seele spricht, toll, leider hat mir die zweite Hälfte der Geschichte aber nicht mehr so gut gefallen. Trotzdem, das Buch liest sich gut und flüssig und wer sich nicht an dem plötzlichen Umschwung der Geschichte stört, der wird mit diesem Roman eine unterhaltsame Lektüre in Händen halten.

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*