Rezension zu Obendrüber da schneit es von Astrid Ruppert

Weihnachten in einem Mietshaus, irgendwo in einer größeren Stadt in Deutschland – hier treffen die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander und gerade in der Weihnachtszeit offenbaren sich deren vielfältigen Schicksale, ihre Probleme und Ängste, aber auch ihre Wünsche und Hoffnungen. Und Astrid Ruppert fügt in „Obendrüber da schneit es“ diese alle zu einer großen Gesamtgeschichte zusammen, die einfach Lust auf Weihnachten macht.

Mit kluger Beobachtungsgabe und einem Händchen für die Erschaffung realistischer, facettenreicher Charaktere erweckt die Autorin hier die Bewohner ihres Mietshaus zum Leben und lässt den Leser einen Blick in ihren Wohnungen werfen – einen Blick auf all die Hektik und den Stress der Vorweihnachtszeit und auf Jule, ein kleines Mädchen, das es sich in den Kopf gesetzt hat, dass auch ihr erstes Weihnachten ohne den Vater ein schönes Fest werden soll.

Die Figuren, die Astrid Ruppert dem Leser vorstellt sind so vielfältig, dass jeder irgendwo jemanden wieder erkennt, sei es sich selbst oder Familie, Bekannte, Freunde oder vielleicht sogar „Feinde“. Auf jeden Fall aber sorgt dieser Identifikationsfaktor dafür, dass man sich hervorragend auf „Obendrüber da schneit es“ einlassen kann.

Ein schönes Buch darüber, was an Weihnachten wirklich zählt, und das herrliche Weihnachtsstimmung verbreitet, auch wenn man sicherlich keinen allzu hohen Anspruch an seinen literarischen Wert stellen darf 😉 Aber „Obendrüber da schneit es“ von Astrid Ruppert ist solide, stimmungsvolle Unterhaltung und auch die ZDF-Verfilmung kann ich übrigens empfehlen.

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*