Rezension zur Anthologie Alle Morde wieder: Weihnachtskrimis

Immer zur Weihnachtszeit mutet es an, als würde die ganze westliche Welt am Rad drehen. Längst wurde von vielen vergessen, worum es bei Weihnachten geht, und der Konsum hat die Beweggründe umgedreht. Da ist es kein Wunder, dass gerade um die Feiertage herum besonders mörderische Geschichten erzählt werden, wie sie auch in „Alle Morde wieder“ zu finden sind.

Ursula Poznanski hat hierzu sowohl eine eigene Geschichte beigesteuert als auch die Herausgeberschaft für diese durchaus sehr lesbare Sammlung von Weihnachtskrimis übernehmen, die weiteren AutorInnen von Alle Morde wieder sind Felicitas Mayall und Nicola Förg, Inge Löhnig und Sandra Lüpkes, Ann Cleeves und Regula Venske, Claudia Toman und Wulf Dorn, Isolde Sammer und Fran Ray sowie Katharina Gerwens und Leena Lehtolainen.

Dabei bringt jede Geschichte der bei rororo erschienen Anthologie etwas Besonderes mit, was zugleich den Reiz von Alle Jahre wieder ausmacht. Nicht immer sind solche Erzählwerke auch durchaus gut zusammengestellt, aber diese Weihnachtskrimis haben es mitunter in sich, weshalb es auch vier von fünf Sternen gibt. Deshalb eignet sich Alle Jahre wieder durchaus als ein Geschenk für Krimifans und die, die es noch werden wollen. Denn wir alle fangen irgendwann an, mit dem ersten Mal! 😉

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

1 Kommentare zu “Rezension zur Anthologie Alle Morde wieder: Weihnachtskrimis”

  1. Macht Lust aufs Lesen – vielleicht zu jeder Geschichte einen kurzen Satz als Appetithäppchen – hätte ich gut gefunden. Hättest Du die Rezis auch nach Genre sortiert, hätte man dieses Buch wohl unter „Saisonales“ oder „Weihnachten“ gefunden.
    LG,
    Heidi

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: