Rezension zu Ich bin gleich da von Anne Köhler

Mit „Ich bin gleich da“ hat Anne Köhler einen, in meinen Augen, sehr schönen Roman, in dem es um die Suche nach Geborgenheit im Leben geht.

Denn Geborgenheit ist das, was Anne Köhlers Protagonistin Elsa im Leben fehlt, seit ihr Vater starb, als sie noch ein junges Mädchen war – ein Ereignis für das sie sich selbst die Schuld gibt und damit Teil einer Vergangenheit, vor der sie seitdem auf der Flucht ist – immer weiter Richtung Norden, immer näher ran ans Meer. Ruhe findet Elsa nur, wenn sie kocht, das ist ihre Zuflucht – zumindest so lange, bis ihre Vergangenheit sie einholt und sie gezwungen wird, sich mit dem auseinanderzusetzen, was geschehen ist.

Anne Köhlers Roman konnte mich schon nach wenigen Seiten wirklich begeistern. Dabei ist es vor allem die ruhige, sanfte Erzählart von Anne Köhlers Debütroman gewesen, die mich hier schnell in ihren Bann gezogen hat, die aber gleichzeitig vielleicht auch die größte Schwäche des Romans darstellt. Denn ich denke, die Geschichte in „Ich bin gleich da“ kann auch sehr, sehr schnell ins Langweilige umkippen. Das ist bei mir zwar zum Glück nicht passiert, an manchen Stellen war der Roman allerdings zugegebenermaßen kurz davor mich zu langweilen, da die Geschichte keine großartige Spannung aufweist.

Trotzdem konnte mich „Ich bin gleich da“ von Anne Köhler rund herum begeistern, es ist eine recht poetische, ruhige und gefühlvolle Geschichte, in der es um Liebe, Familie und Kochen geht, um die Dinge, die ein Zuhause ausmachen. Für Freunde von Romanen, in denen es eher still zugeht, ist dieses Debüt daher eine dicke Empfehlung wert!

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*