Rezension zu Herz und Fuß von Anne Bax

Eigentlich sind Krimis ja gar nicht mein Ding 😀 Aber nachdem ich eine so nette Anfrage vom Verlag bekommen habe und mal in diesen Roman von Anne Bax reingelesen habe, dachte ich mir, ich versuche es doch einfach mal und siehe da, vielleicht werde ich ja doch noch zum Krimifan 😉

„Herz und Fuß“ von Anne Bax hat mich am Anfang etwas verwirrt und ich habe einige Seiten gebraucht, um mich mit dem Stil der Autorin anzufreunden, der – allein dadurch, dass die ersten Seiten eine nur partiell reelle Situation beschreiben, erstmal irgendwie etwas abstrakt wirkt, danach aber hat mich die Geschichte schnell in ihren Bann gezogen – und bis zur letzten Seite gefangen gehalten.

Mit jeder Menge Witz und Charme erzählt Autorin Anne Bax aus dem Leben ihrer Protagonistin Charlotte. Charlotte ist Mitte dreißig, seit mehreren Jahren Single, Touristenführerin im Ruhrgebiet und seit kurzem verwickelt in einen Mordfall. Als dann auch noch die Liebe mit ins Spiel kommt, steht das Leben der Protagonistin vollends auf dem Kopf.

Hat man sich einmal an den teils erstaunlich bildhaften, poetischen Stil der Autorin gewöhnt, ist „Herz und Fuß“ von Anne Bax ein höchst unterhaltsamer Roman, der Kriminalgeschichte und Romantik mit viel Lokalkolorit und ordentlich Witz verbindet. Definitiv eine Empfehlung wert und ich werde mir den zweiten Teil, „Herzkammerspiel“, schnellst möglich zu Gemüte führen – ich habe ihn ja zum Glück schon hier liegen 😉

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*