Rezension zu Meridian: Flüsternde Seelen von Amber Kizer

Buchkritik:

Na, also Frau Kizer, es geht doch! Während ich persönlich am ersten Teil der Serie „Meridian: Dunkle Umarmung“ fast verzweifelt bin, weil die Charakter einfach so unausgereift waren, dass die ganze Geschichte einfach keine Tiefe gewinnen konnte, fand ich den zweiten Teil wirklich ganz gut. Die Charaktere, vor allem Meridian, sind endlich nicht mehr nur schemenhaft, sondern wirklich greifbar und machen auch tatsächlich eine Entwicklung durch, an der die neue Figur, die Fenestra Juliet, nicht ganz unschuldig ist.

Durch diese Weiterentwicklung im Vergleich zu „Meridian: Dunkle Umarmung“ gewinnt das ganze Buch an Tiefe und man erfährt auch eindeutig mehr über die Art der Fenestra an sich. Außerdem ist das Buch in mehr nur rein auf die Romanze zwischen Meridian und Tens fokusiert, und im Vergleich zu Band 1 kommt richtig Spannung und Action auf.

Eine wirkliche Weiterentwicklung, von der ersten bis zur letzten Seite lesenswert, auch wenn durchaus noch Steigerungspotential da ist.

Fazit:

Wem der erste Band „Meridian: Dunkle Umarmung“ gefallen hat, dem wird sicher auch dieser Band gefallen. Und alle, die der erste Teil noch nicht ganz überzeugen konnte, sollten dem zweiten trotzdem eine Chance geben.

Das Cover:

Genau so schön wie das des ersten Bands.

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

2 Kommentare zu “Rezension zu Meridian: Flüsternde Seelen von Amber Kizer”

  1. Ich habe gerade diese Rezension gelesen und muss sagen, dass ich wirklich froh bin dass der zweite Teil gut ist. Ich fände es schade, wenn auch im 2. Teil keine Steigerung zu erkennen wäre :S Danke für die schöne Rezi 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*