Rezension zu AMANI – Rebellin des Sandes von Alwyn Hamilton

Ups… Manchmal bin ich einfach zu doof, um zu realisieren, dass ich eine deutsche Neuerscheinung schon längst auf Englisch gelesen habe. So auch bei „AMANI – Rebellin des Sandes“ von Alwyn Hamilton, das im Original „Rebel of the Sands“ heißt – hätte man drauf kommen können 🙄😅 Daher kann ich jetzt aber auf jeden Fall sagen, dass die Übersetzung durchaus gut gelungen ist und dem Original sprachlich in nichts nachsteht. Und sonst?

Den Rahmen in „AMANI – Rebellin des Sandes“ bilden eine handvoll Rebellen um einen abtrünnigen Prinzen, eine Wüste voller Magie und ein tyrannischer Sultan – Herrscher über die erwähnte Wüste und Vater des erwähnten Prinzen. Und dann ist da natürlich noch die titelgebende Heldin, Amani, die nach der Hinrichtung ihrer Mutter im Haushalt ihres Onkels irgendwo im Nirgendwo in der Wüste aufgewächst und möglichst schnell von dort verschwinden möchte. Außer allgemeiner Unzufriedenheit gibt es in Dustwalk nämlich nur eins: die Waffenfabrik. Und Sand, Sand und noch mehr Sand. Allerdings stehen die Chancen für ein Mädchen ohne Geld und Eltern alles andere als gut, auch wenn sie so gut mit einer Pistole umgehen können wie Amani.

Auch beim zweiten Mal lesen konnte mich dieser Roman definitiv überzeugen und von der ersten bis zur letzten Seite fesseln. Die Handlung nimmt relativ schnell an Fahrt auf und wartet mit einigen Überraschungen auf. Auch die Charaktere sind ziemlich sympathisch, die zentralen, Amani und Jin, anfangs etwas klischeehaft, aber die entwickeln schnell individuelle Ecken und Kanten. Meine Favoriten waren allerdings definitiv die Nebencharaktere, die im weiteren Verlauf der Handlung auftauchen.

Alles in allem ist „AMANI – Rebellin des Sandes“ von Alwyn Hamilton ein spannender, fesselnder Roman, der einen schon auf den ersten Seiten in seinen Bann zieht. Für mich gab es nur ein einziges Problem bei der ganzen Sache und das war das Wild West Feeling – denn irgendwie ist dieser Roman ein Orient-Wild-West-MashUp. Für wen das interessant klingt, der sollte diesem Buch definitiv eine Chance geben!

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

1 Kommentare zu “Rezension zu AMANI – Rebellin des Sandes von Alwyn Hamilton”

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: