Spontane Lesenacht im Büchertunnel ♥

Über Twitter bin ich gerade auf die Lesenacht von Skylars Books aufmerksam geworden und habe ganz spontan beschlossen doch einfach mal mitzumachen – bei dem Wetter kann man außer lesen eh nichts tun 😀

Von 19:00 Uhr bis 1:30 wird also gelesen, alles weitere findet ihr in diesem Beitrag zur Lesenacht und meine Updates gibt es dann in regelmäßigen Abständen hier 😉

Update 1 (19:00 Uhr):

Was lest ihr heute Abend/Nacht?

Das Schwagermonster von Pippa WrightIch lese „Das Schwagermonster“ von Pippa Wright, das ich mir auf Grund des knuffeligen Tigerhasens auf dem Cover gekauft habe 😀

Derzeit bin ich auf Seite 83, mal schauen wie weit ich damit im Laufe der Nacht komme 😉

Traummänner fallen nicht vom Himmel …

Arbeitslos, getrennt und verzweifelt. Das ist Kate. Ihre Ehe ist am Ende. Ihren tollen TV-Job ist sie auch los. Genau deswegen flüchtet sie aus London in ihr Heimatstädtchen Lyme Regis. Doch dort kommt es noch schlimmer, denn plötzlich muss Kate ihre vier Wände mit Ben teilen, dem völlig idiotischen und faulen Verlobten ihrer Schwester. Ben ist einer, der simple Anweisungen braucht. Kate ist eine, die Herausforderungen sucht. Auch wenn ihre eigene Ehe nicht mehr zu retten ist, ist es vielleicht die ihrer Schwester. Daher fasst sie einen Entschluss: Sie will Ben heimlich zu einem selbstlosen Ehemann erziehen …

Update 2 (20:00 Uhr):

Was ist der erste Satz deiner Seite?

Ähm… Ich habe in der vergangenen Stunde sage und schreibe eine Seite gelesen (ich war damit beschäftigt, mein neues Blog-Design um eine Lesenächte-Kategorie zu erweitern 😉 ) und würde daher nun auf Seite 85 das neunte Kapitel beginnen und das mit folgendem Satz:

„London

Bei der Hitz-Weihnachtsfeier war in diesem Jahr aus nicht näher angegebenen Gründen der Rotstift angesetzt worden.“

Allerdings werde ich jetzt wohl erst einmal etwas anderes lesen, ich habe nämlich gerade ein neues Buch auf meinen eReader geladen:

Reading in English Bound with Love by Megan MulryBound with Love
von Megan Mulry

A perfect life—until one letter threatens to unravel it all.

Lady Vanessa Cambury, Marchioness of Camburton, adores her life of bucolic contentment with her partner, acclaimed portrait painter Nora White. Together, they have raised two children from Vanessa’s first marriage and built a home filled with purpose, ease, happiness, and passion—always passion.

But when Nora receives word that the child she lost twenty years ago is alive and in England, ancient heartache threatens to destroy their idyll.

To salvage their love, they must come to a deeper understanding of who they are—in the world, and to one another.  Nora must learn to overcome the dark shadows of her past. Vanessa must learn to put others’ needs before her own. And Nora’s stubborn daughter must find it in her heart to forgive the mother she thought abandoned her. This unconventional family must rely on the powerful links of love and mercy to bind them back together.

Der erste Satz lautet hier:

„The Dowager Duchess of Mandeville would like to commission a portrait of her son with his new wife and baby.“

Zwischen-Update (20:30 Uhr)

Und schon wieder habe ich das Buch gewechselt 😀 Weil sich nach wenigen Seiten herausgestellt hat, dass „Bound with Love“ der zweite Band einer Serie ist, also schnell noch ein Buch auf den eReader geladen und weiter geht es mit dem ersten Band 😉

Reading in English Bound to be a Groom by Megan MulryBound to be a Groom
von Megan Mulry

Sometimes our wildest dreams come true.

In the tumultuous summer of 1808, Spain and England are close to war and four young lovers are close to ecstasy.

To carve out an independent life with the woman she loves, ANNA knows she must leave her quiet Spanish convent to become a courtesan. To gain experience, she sets her sights on . . .

SEBASTIAN, whose powerful, aristocratic confidence suits Anna’s mercenary goals. But his arrogance masks a craving for submission that Anna instinctively satisfies. Sebastian soon begs for her hand in marriage, even if it means sharing her with . . .

PIA, who trusts Anna completely—with her body and her future—until she learns of Anna’s hasty marriage. Pia questions their commitment to each other as they leave for London to meet . . .

FARLEIGH, the seemingly feckless duke who thinks he’s over Sebastian, the potent Spanish soldier he bedded two years ago.

What begins as a series of erotic escapades soon evolves into a deep, unbreakable bond. Two men and two women who yearn to explore are about to make their wildest dreams come true.

Leider nur klingt Band 1 nicht ganz so als würde er meinem Geschmack entsprechen… aber versuchen kann man es ja mal 😉

Update 3 (20:45 Uhr)

Wenn das Buch, dass du gerade liest in ein Feuer fällt oder es von der Müllabfuhr mitgenommen wird (aus Versehen) würdest du es dir wiederkaufen? Oder wäre es dir egal? Wie gefällt dir dein jetziges Buch bis jetzt?

Nun ja, mit meinem eBook könnte das schwierig werden, aber sollte ich es versehentlich löschen und nie mehr runterladen können… Nein, ich denke nicht, dass ich es mir dann nochmal kaufen würde 😀 Es ist zwar nicht schlecht, aber wirklich mein Ding ist es auch nicht…

Update 4 (21:30 Uhr)

Was hältst du von dem ZitatWie kann das Ziel des Lebens ewige Leblosigkeit sein?aus dem Buch „Vier Beutel Asche“ von Boris Koch? Und wie interpretierst du es? (S. 121)

Hm… Ich weiß nicht, aber ich kann mit dem Zitat irgendwie nichts anfangen. Ich mein, okay, das Leben endet mit dem Tod, rein sachlich kann ich dem Zitat also durchaus noch folgen, aber ansonsten? Ich denke nicht, dass das Ziel des Lebens „ewige Leblosigkeit“ bzw. der Tod ist, ich denke, das läuft eher nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ ab 😉

Update 5 (22:15 Uhr)

Erinnert ihr euch noch an eure Schullektüren? Wenn ja, was musstet ihr lesen & was hat euch am Besten gefallen? Welche fandet ihr schrecklich?

Ich glaub, ich fand fast alle Schullektüren ätzend, einfach weil sie tot diskutiert wurden 😀 Erinnern kann ich mich noch an diese:

  • Als Hitler das rosa Kaninchen stahl: An sich gar nicht schlecht, aber kaputt gemacht durch die elende Analyse und Interpretation im Unterricht
  • Die Vorstadtkrokodile: Ungefähr drei oder vier Mal gelesen, nie gut gefunden
  • Der gelbe Vogel: Ich kann mich ehrlich gesagt kaum noch dran erinnern… Kann also nicht allzu gut gewesen sein
  • Das Haus der Treppen: Fand die Idee super, aber das ganze Geschwafel im Unterricht nicht
  • Schlafes Bruder: Was für ein grottiges Buch
  • Dantons Tod, Wilhelm Tell, Don Carlos: Dramen waren nie meins, ich habe sie auch nie gelesen
  • A Streetcar Named Desire: Fand ich gar nicht schlecht
  • Fahrenheit 451: Die einzige Schullektüre, die mir wirklich gefallen hat!

Und da ich jetzt auch noch Germanistik, Anglistik und Amerikanistik studiere, darf ich mich weiterhin mit tollen Lektüren rumschlagen 😀 Allerdings ist es besser als in der Schule, immerhin habe ich etwas Freiraum dabei, welche Kurse ich wähle 😉

Update 6 (23:00 Uhr)

Wie steht ihr zum Thema Altersbegrenzungen bei Bücher?

Hm… Strikte Begrenzungen halte ich für Unsinn, aber klare Altersempfehlungen finde ich nicht schlecht. Manche Dinge sind für jüngere Kids halt einfach nicht geeignet, aber das ist immer auch eine so individuelle Sache, dass ich mir nicht sicher bin, wie sehr Altersempfehlungen da wirklich weiter helfen…

Was ich allerdings noch viel besser fände, auch wenn es nicht direkt etwas damit zu tun hat, wären Trigger-Warnungen. Also Hinweise zu bestimmten Themen (z.B. Vergewaltigung, Drogenmissbrauch, Folter, etc.pp.), die in einem Buch vorkommen und an denen sich manche Leser stören könnten. Ich finde es immer wieder blöd, wenn ich ein Buch lese, in dem irgendwo Dinge passieren, die ich beim besten Willen nicht lesen will…

Update 7 (23:45 Uhr)

Auf welcher Seite seid ihr? Wieviele Seiten habt ihr bis jetzt gelesen?

Ähm… Ich habe „Bound to be a Groom“ und „Bound with Love“ durch, aber keine Ahnung wie viele Seiten das jetzt waren 😀 Und ich gehe jetzt schlafen, in vier Stunden klingelt mein Wecker :'( Euch allen noch viel Spaß beim Lesen!

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

15 Kommentare zu “Spontane Lesenacht im Büchertunnel ♥”

    1. Jawohl, das heißt es 😀 Entstand damals, als ich mit 15 oder so zum ersten Mal Rezensionen geschrieben habe… Damals durfte ich von meinen Eltern aus im Internet nicht meinen Namen benutzen und das erschien mir passend 🙂

  1. Hey =)

    Ich mache auch bei der Lesenacht mit, das Cover von deinem Buch ist aber lustig ^^ Schwagermonster ist auch mal was neues, man kennt ja sonst immer nur das Schwiegermonster XD

    liebe Grüße, Mikki

  2. Ein englisches Buch, wie toll ♥ (Ich liebe es, englische Bücher zu lesen!)
    Allerdings bräuchte ich bei dem Buch glaube ich einen Englisch Übersetzer – Duden. (Whatever)

  3. Huhu.

    Ich komme nun mal überall stöbern 🙂
    “Das Schwagermonster” sieht nicht nur süß aus, es klingt auch total toll. Ich glaube das wandert auf meine WuLi 🙂 Die anderen sind leider nicht nach meinem Geschmack.

    LG Dinchen

    1. Nun ja, ich bin mir auch nicht wirklich sicher, ob sie nach meinem Geschmack sind 😆 Das erste, „Bound with Love“, war ein Versuch und klang noch ganz viel versprechend, das Zweite ist eher weniger meins, aber jetzt bin ich schon halb durch, da kann ich es auch noch zu Ende lesen 😀

    2. Huhu

      Deine Antwort auf Frage 6 mit den Trigger-Warnungen finde ich wirklich gut.
      Manchmal erwischt man solche Themen einfach ohne das es auf dem Klappentext steht und wird dann als Leser völlig überrumpelt.

      LG

    1. Ja, ich lese es jetzt weiter 😀 Aber es ist wohl auch nur eine Novelle, ist also auch bald durch, aber so ein komisches Dings mit Vierer-Beziehung, Sub-Dom-Spielchen, etc. ist irgendwie doch nicht so meins 😆

    2. Guten Morgen! Da bin ich wohl gestern einfach weggepennt, ohne es zu merken ^^ Momentan schlafe ich immer so früh ein – das ist echt ärgerlich!
      Aber du hast ja doch einiges geschafft gestern, und wie ich lese bist du auch schon aus dem Bett 😀 Wünsche dir noch einen schönen Tag heute!

      (Bei uns liegt Schnee O.o)

    3. Guten Morgen 😀
      Ja, aus dem Bett bin ich für meinen Geschmack schon viel zu lange und will eigentlich auch nur dahin zurück statt in die Uni zu einem Seminar, bei dem ich nicht mal sicher weiß, ob ich teilnehmen darf… 😐
      Und Schnee liegt hier zwar nicht, kalt genug ist es aber allemal, vor allem, wenn man seit einer Dreiviertelstunde in Frühlingsklamotten am Bahnhof sitzt 😀
      Wie gesagt, ich will eigentlich nur zurück ins Bett…
      Ich hoffe, du hast trotz Schnee einen guten Tag! 😉

  4. Huhu nochmal =)

    „Don Carlos“ musste ich auch lesen ^^ erst fand ich es ganz schrecklich, aber als ich dann erstmal drin war und mich an die doch sehr gewöhnungsbedürftige Sprache & Form des Buches gewöhnt hatte fand ich es eigentlich ganz gut muss ich zugeben ^^

    liebe Grüße <3

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: