Projekt #LibriMigrandi: Ein Bücher-Tausch-Haus für den Vorgarten ♥

Ein Bücher-Tausch-Haus? Hä? Was soll das sein, warum soll das sein und sowieso und überhaupt? Das war in etwa die Reaktion meiner Familie, als ich ihnen erklärte, dass ich ein solches gerne in ihrem Vorgarten aufstellen würde – selbst habe ich ja leider keinen.

„Schuld“ an meinem Plan war ein Tweet von ich weiß nicht mehr wem, mit einem Bild eines Facebookpostings (oder einem Link dazu?) der lieben Stefanie Leo von Bücherkinder, in dem sie – und nun wird es gänzlich kompliziert – einen Screenshot eines Facebookpostings von Buchhandel Online (die es nicht mehr gibt? 😮 )  gepostet hatte, in dem diese (ungefragt & ohne Urheberhinweise) ein Bild genutzt hatten, das ursprünglich von Stefanie auf der Facebookseite der Bücherkinder gepostet wurde – und zwar ein Bild der Vorgartenbibliothek „Bullerbü(cher)“.

Falls dieser Bandwurmsatz keinen Sinn machen sollte, schiebe ich die Schuld dafür auf die mittlerweile teils nicht mehr auffindbaren Facebook-Seiten und die damit irgendwie komplizierte Rekonstruktion der ganzen Geschichte… Das ausschlaggebende Foto tauchte allerdings später noch einmal auf und erfreulicherweise darf ich es in diesen Beitrag einbinden, damit ihr auch sehen könnt, was mich auf die Idee zum Projekt #LibriMigrandi gebracht hat:

Nach einem Blick auf den Standort dieser schicken Vorgartenbibliothek bin ich ja fast versucht nächstes Mal, wenn ich mit der S-Bahn zu meinen Eltern fahre, in der Bahn sitzen zu bleiben und ein paar Haltestellen weiter zu fahren, um das Ding vor Ort zu bestaunen 😀

Eigentlich hatte ich das Bild aber dann erstmal wieder ganz schnell vergessen und erst ein paar Tage später, bei einem Ausflug zur Gartenwelt auf Schloss Rheydt und beim Anblick einiger ausgefallener Vogelhäuschen und der Diskussion darüber, ob man sich so etwas in Garten oder Vorgarten stellen könne oder nicht, fiel mir die Vorgartenbibliothek wieder ein – und die Idee zum Projekt #LibriMigrandi war geboren!

Libri Migrandi BaustelleWas folgte war erstaunlich wenig Überzeugungsarbeit bei meiner Familie und nach einer kurzen Vorstellung des Projekts auf allen drei Etagen stand fest: Wir kriegen ein Bücherhäuschen! ♥ Und wo es hin soll, war auch schnell klar, denn schon seit den Pfingststürmen im vergangenen Jahr fehlt dem Törchen im Vorgarten eine Deckplatte, warum also nicht statt einer neuen Platte ein Bücher-Tausch-Haus auf den Sockel montieren? Es läge dann direkt am Bürgersteig und man spart sich die Mühe extra einen neuen Sockel/Ständer zu montieren und im Beet zu platzieren.

Libri Migrandi BauplanDie nächste Frage war also, wie soll das #LibriMigrandi-Häuschen denn eigentlich aussehen? Nach einigem Stöbern auf der Seite der Little Free Library und einer kurzen Umfrage im Haus fiel die Entscheidung auf ein zweistöckiges Amish Design, für das es nämlich auch direkt noch eine Anleitung auf der Website gab. Die musste aber umgerechnet (warum kann nicht jeder das metrische System verwenden?) und auf die Maße des Sockels angepasst werden, sodass der (vorerst) fertige Bauplan nach einigem Hin und Her und ziemlich viel Frustration so aussieht.

flyerTja… Jetzt muss also gebaut werden! Da ich das aber alleine niemals auf die Reihe kriege (ich wüsste ja nicht mal, welches Holz man dafür verwenden kann), muss ich mich mit meinem Onkel absprechen… Mal schauen, wie lange es dauert, bis wir dann tatsächlich mit dem Bauen anfangen, ich hoffe es wird nicht mehr allzu lange hin sein… Und bis dahin mache ich mich halt einfach weiter auf die Suche nach meiner Blog-Motivation und bastel nebenher an allem, was mir gerade so in den Sinn kommt 😉

Was haltet ihr von solchen Vorgartenbibliotheken/Bücher-Tausch-Häusern? Oder von öffentlichen Bücherschränken? Habt ihr Erfahrungen damit gemacht oder würdet ihr so etwas gerne selbst ausprobieren?

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

3 Kommentare zu “Projekt #LibriMigrandi: Ein Bücher-Tausch-Haus für den Vorgarten ♥”

  1. Das finde ich super!
    Stefanie Leo hat mich damals mit der Aufstellung ihres Häuschens ja auch angesteckt und seit Anfang des Jahres schmückt jetzt ein kleines rot-weißes Häuschen auch unseren Garten – übrigens nur einen Steinwurf von Schloss Rheydt entfernt. Bis auf ein paar gelangweilte Jugendliche, die Bücher mitnehmen und über den nächsten Zaun werfen, haben wir bisher nur positives Feedback erhalten und es macht richtig viel Spaß.
    Viel Erfolg mit der Vorgartenbücherei,
    Jürgen von den Gladbüchern

    1. Huhu,

      ach, also noch eine Vorgartenbücherei quasi um die Ecke 😀 Vielleicht sollte ich einfach, wenn ich in der Woche nach Pfingsten ein Auto habe, mal eine Vorgartenbüchereitour machen 😉
      Aber deine Erfahrungen lassen mich ja auf Gutes hoffen, jetzt bleibt wirklich nur noch abzuwarten, wie bald wir das Häuschen aufgebaut bekommen, auf Grund diverser Urlaubspläne befürchte ich nur leider, dass es wohl bis in den Juli hinein dauern könnte… Aber vielleicht habe ich ja auch Glück 🙂

      Liebe Grüße und vielen Dank

  2. Hi Filia,
    genau das hatte ich auf Twitter auch gesehen und fand es total schön, nette Idee. Hier um die Ecke, auf einem Dorf, gibt es einen Schrank an der Straße. Der ist auch voller Bücher – mehr weiß ich noch nicht. Leider liegt es (steht er) auf meiner Fahrradrunde ganz am Ende und bisher konnte ich nicht anhalten oder ein Bild machen.
    Dir auf jeden Fall erst einmal fröhliches Bauen und viel Spaß mit dem Projekt,
    LG
    Anna

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*