Liebster Blog Award

Ich wurde „getaggt“ und zwar mit einem Blog Award von Bookeroo… Ich habe ehrlich gesagt weder die Zeit noch die Lust elf Blogger zu finden, an die ich diesen/dieses Tag (der, die, das?) weiterreiche, oder mir elf neue Fragen auszudenken, wie es die Regeln eigentlich erfordern, daher gibt es hier jetzt nur meine Antworten zu den von Bookeroo gestellten Fragen:

1. Wann hat Dich das Buchfieber gepackt?
Das habe ich quasi mit der Muttermilch aufgesogen, falls es nicht sogar erblich bedingt ist. Auf jeden Fall gibt es da keinen speziellen Moment, Bücher waren schon immer ein fester Bestandteil meines Lebens, zumindest so weit ich mich zurück erinnern kann.

2. Welches Buch war dafür verantwortlich das Du dem schriftlichen Wort verfallen bist?
Sind Frage 1 und 2 nicht minimal redundant? Oder überschneiden sich zumindest stark? Nun, jedenfalls waren Bücher, wie bereits gesagt, schon immer fester Bestandteil meines Lebens. Eins (bzw. eine Sammlung), das mein Leben jedoch von Anfang an geprägt hat, waren die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm.

3. Fantasy, Jugend, Thriller, Horror etc… Was bevorzugst Du?
Fantasy, mittlerweile allerdings weniger Jugendliteratur als noch vor kurzem. Aber auch mit Klassikern kann man mich immer begeistern, vor allem mit britischen, und hin und wieder bin ich auch dem einen oder anderen historischen, romantischen oder „literarisch wertvollen“ Roman nicht abgeneigt.

4. Welches Buch hat Dir so gar nicht gefallen?
Ach, da gibt es viele…

5. Was war der schlimmste Buchtitel den Du je gesehen hast?
Keine Ahnung?

6. Hast Du Lieblingsautoren?
Jein Ich habe Lieblingsserien, aber ich habe schon vor langer Zeit festgestellt, dass nicht alle Werke eines Autors gut sind oder meinen Geschmack treffen, nur weil mir eine seiner Serien unglaublich gut gefallen hat – Ausnahmen bestätigen die Regeln.

7. Warum hast du mit dem Bloggen angefangen?
Um meine Gedanken und Meinungen zu Büchern, die ich gelesen habe, festzuhalten und mit anderen zu teilen. Hauptsächlich jedoch tatsächlich als Gedächtnisstütze, weil ich mit fünfzehn, als ich erstmals mit dem Bloggen angefangen habe, auch einfach in einer Phase war, in der ich wahnsinnig viel gelesen habe.

8. Was passiert mit Deinen gelesenen Büchern?
Die kommen ins Regal (bzw. auf Grund von akutem Platzmangel auch mal in Kartons in den Keller). Außer sie waren richtig schlecht, dann werden sie auch mal verkauft/verschenkt/vertauscht.

9. Welches Buch kannst Du immer und immer wieder lesen und würdest es am liebsten in einen goldenen Rahmen einschließen?
Märchen – Jede Art von Märchen, egal ob die Märchensammlung der Brüder Grimm, Andersens Märchen, 1001 Nacht oder russische Volksmärchen. Und Sagen und Mythen aller Kulturen. Und Edgar Allen Poes gesammelte Werke. Und 1984. Und den Hobbit. Und, und, und…

10. Schon mal in einen Protoganisten verliebt? Wenn ja, wer war der Gute?
Ich war noch nie in einen Typen verliebt, völlig egal ob real oder fiktional, aber nein, auch in eine Protagonistin habe ich mich noch nie verliebt, auch wenn ich so manch eine tierisch gern einmal in ihrer Geschichte besuchen würde.

11. Ertappst Du Dich manchmal dabei das du Menschen in Deiner Umgebung mit Geschichten vergleichst? (z.B. zu hoher Anspruch an die Romantik in Deinem Leben)
Nein.

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*