Jahresrückblick 2016: Mein Jahr in Büchern und Social Media

Frohes neues Jahr, ihr Lieben!

Okay, ich gebe zu, das neue Jahr ist mittlerweile auch schon nicht mehr ganz neu, aber meine kurzentschlossenen Blog-Weihnachtsferien sind rum und damit startet auch „Anima Libri“ jetzt ins neue Jahr – und wie geht das besser als mit einem Jahresrückblick? Hier also mein Jahr 2016 in all things blog-related aka in Büchern und Social Media 💻

2016 in gelesenen Büchern

Glaubt man Goodreads, habe ich im vergangenen Jahr 243 Bücher gelesen. Vermutlich fehlt da das eine oder andere, und manches wird sicherlich auch falsch einsortiert sein, aber so ungefähr hinkommen wird das schon. Gefühlt ist etwa die Hälfte dieser Bücher irgendwelche Schundliteratur (vorwiegend lesbischer Natur) gewesen. Und ich habe wieder deutlich mehr auf Englisch gelesen – nicht zuletzt, weil ich Comics für mich entdeckt habe. Und Sachbücher. Beides hat letztes Jahr irgendwie einen nicht zu missachtenden Teil meiner Leseliste eingenommen.

Außerdem habe ich angefangen, anders zu lesen: Bücher werden ab sofort ausgerüstet mit Textmarker und Pagemarkern in Angriff genommen! Und Notizen mache ich mir mittlerweile auch endlich mal, ein halbes Notizbuch habe ich damit schon voll bekommen. Auf jeden Fall ist diese neue Strategie verdammt hilfreich, wenn ich vorhabe noch eine Rezension zu dem Buch zu schreiben, denn so habe ich nicht innerhalb weniger Tage alles relevante wieder vergessen 😄

Gute Vorsätze fürs neue Jahr?

  • Lesen, lesen, lesen!
  • Es ausnutzen, dass Verlage/Imprints wie Fischer TOR und Droemer Knaur endlich mal wieder nicht-YA Fantasy und SciFi veröffentlichen und ganz viel davon lesen
  • Herausfinden, wie teuer es ist, mir nach sechs Wochen Irland alle dort gekauften Bücher als Paket nachause zuschicken
  • Oder nach einer Woche Madrid von da ein Paket voller Bücher zu schicken
  • Und die besten Buchläden in Amsterdam raussuchen

2016 auf dem Blog

Öhm… Nun ja, ich gebe zu, so richtig beständig war hier im letzten Jahr nichts. Und natürlich hat sich ein viel zu großer Haufen mit unrezensierten Leseexemplaren angesammelt. Aber auch wenn ich zwischen den Jahren nichts gepostet habe, fleißig war ich trotzdem und ein großer Teil des Stapels ist mittlerweile tatsächlich rezensiert und für die nächsten Wochen geplant 📚 Trotzdem, für 2017 heißt es: Bücher gezielter anfragen (und einkaufen) – noch weniger ChickLit und YA, endlich mal wieder mehr SciFi und Fantasy. Und natürlich Sachbücher und Lesbisches. Und Comics! Und allgemein mehr englischsprachiges Zeugs.

Außerdem gab es vor wenigen Wochen ein neues Autoren-Interview und nächste Woche wird das nächste folgen und weitere sind bereits in Planung 😄 Es wird also in Zukunft immer mal wieder Interviews geben. Und natürlich gibt es da diesen neuen Wochenplan, den ich mir irgendwann vor einigen Wochen mal ausgedacht halte. Mal schauen, ob sich der so beibehalten lässt, aber der ist ja eh keine fixe Vorlage.

Gute Vorsätze fürs neue Jahr?

  • Interviews! Nicht viele, vielleicht eins im Monat, aber die machen eigentlich so einen Spaß, dass ich sie nicht ganz bleiben lassen möchte
  • Back to the Roots: Mehr Fantasy und SciFi bzw vor allem weniger ChickLit und YA, denn wenn ich mir meinen SuB mal anschaue, sind genau das die Bücher, die ewig und drei Tage liegen bleiben
  • Hauptsächlich aber: Mich nicht stressen, machen wozu ich Lust habe und dann gibt es hier hoffentlich keine allzu großen Pausen mehr

2016 auf meinen Social Media Kanälen

Hier ist nicht wirklich viel passiert. Meine Facebook-Seite liegt so brach wie nie zuvor und ich spiele mit dem Gedanken, sie ein für alle Mal zu löschen. Meinen Twitteraccount habe ich sträflich vernachlässigt, irgendwie ist der einfach untergegangen. Dafür hat sich auf Instagram so ein bisschen was getan, hier war ich eindeutig aktiver als zuvor, allerdings auch nur unregelmäßig, sodass von den 600 Followern, die ich irgendwann im November mal hatte, auch nicht mehr alle da sind.

Gute Vorsätze fürs neue Jahr?

  • Entscheiden, was aus meiner Facebook-Seite wird, aka sie endlich löschen oder wieder mit dem Blog synchronisieren
  • Mich nicht mehr an irgendwelchen Instagram-Challenges versuchen, es funktioniert eh nicht und nervt mich im Endeffekt nur
  • Überlegen, wie meine Fotos und damit mein Instagram-Feed in Zukunft aussehen sollen (so richtig gefüllt mir der aktuelle Stil nicht mehr, immerhin habe ich ihn jetzt schon ein paar Monate 😅)
  • Twitter… tja, keine Ahnung!

2016 in meinem Bücherregal

Im Februar habe ich meine gesamte Wohnung umgeräumt (ist bei zwei 16m² Räumen auch nicht der große Aufwand) und natürlich auch meine Bücherregale, sodass ich jetzt eine hübsche Regalwand habe und gegenüber ein total chaotisches Regal für alles andere, das ich eigentlich auch aussortieren könnte, wenn ich motiviert genug wäre, die Bücher irgendwo hinzuschleppen, wo noch jemand was damit anfangen kann 😬 Aber natürlich hat sich nicht nur durch die Umräumarbeiten etwas an meinen Regal geändert, es sind auch jede Menge neue Bücher hinzugekommen! Ist ja auch irgendwie logisch, wenn ich mehr als 200 Bücher gelesen habe…

Comics!

Schaut man sich das Shelfie an, das nach meiner Umräumaktion entstanden ist, sieht man in einem der mittleren, unteren Regalfächer lediglich ein paar Graphic Novels und sonst hauptsächlich Deko. Mittlerweile musste der Großteil dieser Deko weichen, weil nicht nur neue Graphic Novels eingezogen sind, sondern vor allem auch Comics, Comics und noch ein paar Comics! Irgendwie haben es mir diese Dinger im Laufe des letzten Jahres angetan, aber bitte nur als Sammelvolumes oder direkt als Deluxe Ausgaben, denn je mehr Issues in einer Ausgabe vereint sind, desto besser 😄

Neben Titeln der Big Two wie „DC Bombshells“, „Ms. Marvel“, „Squirrel Girl“ oder „Patsy Walker, A.K.A. Hellcat!“ stehen dort jetzt auch die To The Max Ausgaben der „Lumberjanes“ und die ersten Hardcover DLX Volume von „Saga“ (alles sooo dicke Schinken!), drei „Fables“ Deluxe Volumes und noch so einiges anderes: „Giant Days“, „Monstress“, „Zodiac Starforce“, „Bitch Planet“, „Princeless“, „Princeless: Raven the Pirate Princess“…

Barnes & Noble Leather Bound Collectibles

Die ersten Exemplare dieser wunderschön gestalteten Ausgaben berühmter Klassiker habe ich… ich weiß gar nicht mehr genau, wann ich sie bekommen habe. Weihnachten 2014? Oder hatte ich vorher schon welche? Keine Ahnung, Ende 2015 hatte ich jedenfalls 19 dieser Bücher, jetzt sind es 33 und weitere sind auf dem Weg, obwohl ich eigentlich gar keinen Platz mehr im Regal habe 🙈 Aber sie sind einfach sooo hübsch! Und je mehr man hat, desto schöner wird der Regenbogen, den man mit ihnen bauen kann…

Funko POP! Vinyl Figuren

Sie sind zwar eindeutig keine Bücher aber mittlerweile ein nicht zu übersehender Bestandteil meines Bücherregals: Am 6. Februar sind die ersten drei dieser kleinen Viecher bei mir eingezogen: Alice, Maleficent und ein Adipose. Im Laufe des Jahres ist dann noch das eine oder andere Dutzend eingezogen, bunt gemischt, sieht man mal von den 17 Doctor Who Figuren ab – wobei mir gerade auffällt, dass mir Jack fehlt! 😱

So oder so, mein Bücherregal ist mittlerweile doch etwas überbevölkert, entweder räume ich also das andere Regal mal auf, sodass ich da auch ein paar Figuren platzieren kann, oder ich packe einen Teil wieder in seine Verpackungen und platziere sie dekorativ oben drauf auf dem Regal 🤔

Gute Vorsätze fürs neue Jahr?

  • Aussortieren und Aufräumen! Gerade in meinem zweiten, chaotischen Regal
  • Weniger Funkos?
  • Weitere Vorsätze gibt es so erstmal nicht und zwar aus dem gleichen Grund, aus dem der erste so relevant ist: Wer weiß, wo ich ab Sommer sein werde 😅

Ich hoffe, ihr hattet einen guten Start ins neue Jahr und hoffe natürlich, dass ihr auch 2017 zahlreich und voller Begeisterung meinen Blog lest und mir auf Instagram und Co. folgt 😉 Und über Anregungen und Bemerkungen freue ich mich natürlich immer!

Veröffentlicht von Hannah (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Hannah (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*