Die Sache mit der Serienliebe: Mein Leben als Serienjunkie (Tag)

Ich wurde getaggt 😱 Nachdem ich die liebe Sarah von sarahsuperwoman.de damit genervt habe, dass ich ihre Antworten zum Serien-Tag sehen wollte, hat sie sich kurzerhand an mir gerächt, indem sie mich nun damit getaggt hat 😅

Also habe ich mich drangesetzt und versucht, die zwölf Fragen des Tags so gut es ging zu beantworten – an einigen Stellen ist mir das denkbar leicht gefallen, was nicht allzu verwunderlich ist, immerhin würde ich mich heutzutage ohne zu Zögern als Serienjunkie bezeichnen, an anderen Fragen bin ich allerdings ziemlich gescheitert, weil ich da einfach noch nie drüber nachgedacht habe.

So oder so, ich hoffe, ihr habt Spaß beim Lesen meiner (eventuell etwas lang und ausufernd gewordenen 😳) Antworten! Ach, und ich werde niemanden mehr taggen, denn ich habe keine Ahnung, wer das Ding schon aufs Auge gedrückt bekommen hat und wer nicht – wer mag soll sich hiermit ganz offiziell getaggt fühlen! 😉

1. Was ist deine Lieblingsserie?

Doctor Who! Bei den meisten Serien schaue ich jede Folge einmal und dann hat sich das erledigt. Die britische Kult-SciFi-Serie ist eine der wenigen, die ich mehrfach geschaut habe und definitiv die einzige Serie, die nicht auf einer Romanvorlage basiert, zu der ich aber trotzdem Bücher habe – und auch ehrlich gesagt die einzige, bei der ich tatsächlich Interesse an Zusatzgedöhns wie Büchern habe. Ansonsten fand ich allerdings alles, was gleich unter 4. auftaucht, gut – sonst hätte ich die Sachen ja auch nicht zu Ende gesehen bzw. würde sie nicht immer noch weiter schauen 😊

2. Welche Serie hast du als Kind am liebsten gesehen?

Ich habe vorgestern noch ausführlich mit meinem Bruder darüber diskutiert und wir sind zu dem Schluss gekommen, dass ich zwischen der typischen Grundschulserienphase mit „Die Sendung mit der Maus“, „Löwenzahn“, „Siebenstein“ und was sonst noch so in den Neunzigern im Kinderprogramm der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender lief – gab es da überhaupt noch irgendwas? 😃 – und meinem Auszug aus dem Elternhaus 2010 tatsächlich keine Serien gesehen habe, sieht man von dem ab, was ich gezwungenermaßen von den Animes mitbekommen habe, die mein Bruder geschaut hat (ich habe daher erstaunlich viel Ahnung von Pokemon, Yu-Gi-Oh, One Piece oder auch Dragonball). Ich kann also nicht wirklich sagen, dass ich als Kind jemals eine richtige Lieblingsserie gehabt habe – wenn, dann wäre das wohl am ehesten „Die Sendung mit der Maus“ gewesen, allerdings gab es für mich damals halt auch einfach kein anderen Fernsehprogramm, als (Pre)Teen hat mich Fernsehen generell nicht interessiert, da habe ich höchstens mal mit meiner Mutter „Türkisch für Anfänger“ geschaut, wenn gerade kein Buch zur Hand war. So richtig für Serien begeistern tue ich mich tatsächlich erst, seit ich zuhause ausgezogen bin und in Ermangelung eines Fernsehers Online-Streamingdienste wie Netflix, Watchever, Maxdome oder Amazon Prime kennen und lieben gelernt habe – keine Werbung, keine schreckliche deutsche Synchronisation und so viele Folgen am Stück, wie ich will und vor allem auch wann ich will. Ich gebe zu, da schlägt mein Serien liebendes Herz höher ❤

3. Mit welcher Serienfigur kannst du dich identifizieren?

Äh… Keine Ahnung, das sind meist mehrere Figuren – für gewöhnlich die durchgeknallteren und/oder nerdigeren. Auf Anhieb fällt mir da als erstes Charlie aus Supernatural ein (was daran liegen könnte, dass das mein letztes, und bislang intensivstes, Binge Watching Erlebnis war 😆)

4. Welche Serien hast du komplett durchgeschaut?

Oh weia… Das ist eine gute Frage und ich habe keine Ahnung, da fehlt garantiert die Hälfte 😂

Serien, bei denen ich sicher weiß, dass ich sie komplett gesehen habe, sind:

  • Sex and the City (sogar inklusive der beiden schrecklichen Filme)
  • The L Word (Beklopptestes Ende ever)
  • Six Feet Under (Definitiv eins der besten Enden ever)
  • Heroes (aber nur die alte Serie, nicht das neue revived, reloaded, re-whatever Ding)
  • Glee
  • Community (hin und wieder finden die Bruderkröte und ich eine Serie, die uns beiden gefällt – die wird dann auch in Marathonsitzungen das ganze Wochenende durchgeschaut)
  • Warehouse 13
  • Eureka
  • White Collar
  • Firefly
  • Miss Fisher’s Murder Mysteries
  • Secret Diary of a Callgirl
  • Dexter (auch wenn ich am Ende gespoilert wurde 😬 Spoilern ist böse, Leute!)
  • Merlin
  • Dead Like Me
  • Alphas
  • Being Erica
  • Being Human (nur in der US Version, dabei will ich immer noch die UK Version sehen)
  • Terra Nova
  • und wer weiß was sonst noch alles für komisches Zeug 😆

Serien, die ich komplett schauen möchte, die aber gerade noch laufen (also eigentlich alles, was ich gerade gucke und wo ich auf dem aktuellsten Stand bin):

  • Doctor Who (und ja, ich habe auch alle – noch existierenden – Folgen der alten Staffeln gesehen!)
  • Sherlock
  • Supernatural
  • Marvel’s Agent Carter
  • Bones
  • Castle
  • Elementary
  • The Librarians
  • The Shannara Chronicles

Und dann gibt es noch so Serien wie Once Upon a Time, Orange is the new Black, Suits oder Grimm, bei denen ich zwischen den Staffeln irgendwie den Anschluss verpasst habe und die ich eigentlich endlich mal weiterschauen möchte…

5. Welche Serie guckst du schon am längsten?

Äh… Keine Ahnung? 😂 Ich glaube, von den Serien, die schon länger laufen – wie Doctor Who, Supernatural oder Bones – habe ich keine von der ersten Staffeln an „live“ mitverfolgt, sondern bin immer erst später eingestiegen und habe dann die ersten ein oder zwei (oder im Fall von Supernatural 10) Staffeln am Stück geschaut, bevor ich die Serien dann regelmäßig verfolgt habe… Wie gesagt, ich kucke eigentlich „erst“ seit sechs Jahren so wirklich intensiv Serien, seit mir das Internet die Welt der Originalfassungen eröffnet hat – in 99% der Serien möchte ich beim Hören der deutschen Synchronisation einfach nur schreien… Außerdem tendiere ich dazu, Serien erst später – vorzugsweise wenn sie abgeschlossen sind – zu entdecken und dann einfach in kürzester Zeit durch zu suchten. Das klappt natürlich bei aktuellen Sachen eher schlecht, aber viele der abgeschlossenen Serien auf der Liste oben habe ich tatsächlich „am Stück“ geschaut – da ich Serien z.B. beim Lernen gerne als Hintergrundrauschen missbrauche, ist Binge Watching wirklich total mein Ding, wie bei den schon erwähnten zehn Staffeln „Supernatural“, die ich in den letzten Wochen geschaut habe 😁

6. Was ist deine Lieblingsszene?

Oh was weiß ich? Erneut, Supernatural ist aktuell noch so überpräsent in meinem Serien-verseuchten Hirn, da fällt mir – zum großen Leidwesen meines Bruders (der mich ja erst dazu „gezwungen“ hat, mit der Serie anzufangen) – die 200. Folge ein: Eine Musical-Folge, total bescheuert und meiner Meinung nach zum Schreien – herrlich! Ansonsten gibt es so ein paar Doctor Who Lieblingsfolgen, wie „Blink“, die erste mit den Weeping Angels, oder die Folge mit Vincent van Gogh. Aber Lieblingsszenen? Keine Ahnung…

7. Aus welcher Serie sollte man einen Kinofilm machen?

Aus keiner bitte! Es gibt Gründe dafür, dass Serien Serien geworden sind und keine Kinofilme und selbst wenn ich Filme auch nur annähernd so mögen würde wie Serien (was ich nicht tue, Filme sind mir meist zu lang, mich persönlich spricht das Serienformat mit mehreren, kürzeren Einheiten statt einer – oder mehreren, bei Filmreihen – langen Einheit deutlich mehr an), würde mir wahrscheinlich trotzdem keine Serie einfallen, die ich in einen Film quetschen wollen würde – und auch von ergänzenden Filmen wie bei SatC halte ich gar nicht viel.

8. In welchen Seriencharakter bist du heimlich verliebt?

Da fällt mir echt keine Serienfigur ein. Aber ich könnte auch keine Buchfigur nennen. Irgendwie sind romantische Gefühle für fiktive Personen für mich ein Buch mit sieben Siegeln 😅 Wenn ich allerdings spontan unbedingt einen Namen nennen müsste, würde meine Wahl wohl auf Dorothy aus Supernatural fallen… Oder Vastra aus Doctor Who, allerdings ist die eine Echse… Öhm ja 😂

9. Mit welcher Serienfigur würdest du den Kleiderschrank tauschen?

Keine Ahnung?! 😶 Selbst wenn ich in die Klamotten irgendeiner Serienfigur reinpassen würde – und dazu müssten wir wohl auch die Figur tauschen -, fällt mir jetzt auf Anhieb keine ein, der Kleidungsstil so richtig meins wäre…

10. Welche Serie hat dich am meisten geprägt?

Ich glaube ehrlich gesagt nicht wirklich, dass es da eine gab, die mich großartig geprägt hat. Das war dann doch schon immer den Büchern in meinem Leben vorbehalten, zu denen ich auch schon immer eine wesentlich intensivere und konstantere Beziehung hatte 😄

11. Was ist deiner Meinung nach die schlechteste Serie?

Aus aktuellem Anlass lautet meine Antwort hier: Shadowhunters! Halleluja, der Quatsch ist ja tatsächlich noch gruseliger als der „City of Bones“-Film – der war wenigstens nach gut zwei Stunden rum, aber mit der Serie geht das Elend ja einfach immer weiter 😅 Ganz abgesehen, dass ich nicht so recht weiß, was ich von der Adaption der Handlung halten soll, finde ich die Schauspieler auch entweder sterbenslangweilig und ziemlich unfähig oder aber einfach nur grottenhässlich…

12. Welche Serie willst du als nächstes sehen?

Im Sinne von „als nächstes anfangen“? Das wäre dann nach aktuellem Stand die Comic-Verfilmung „Lucifer“, die gestern vor zwei Wochen in den USA angelaufen ist… Ich bin dann mal schauen, auf welchen Plattformen die Serie sonst noch so läuft 😁 Ansonsten wollte ich unbedingt mal „Jessica Jones“ und „Orphan Black“ weiterschauen, da habe ich es bislang irgendwie nicht über die ersten Folgen hinaus geschafft, obwohl mir diese eigentlich wirklich gut gefallen haben.

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

2 Kommentare zu “Die Sache mit der Serienliebe: Mein Leben als Serienjunkie (Tag)”

  1. Yay, ich wusste gar nicht, dass du Dead Like Me und Merlin geschaut hast? Die zählen unter meinen Lieblingsserien und mit George kann ich mich super identifizieren 😀
    Ja, zu einigem hab ich mich ja schon am Mittwoch geäußert, aber falls du Jessica Jones in näherer Zukunft schauen solltest, informier‘ mich wie’s so ist! Ich kam noch nicht dazu es anzufangen, hab es aber schon seit Ewigkeiten in meinem Profil auf tvshowtime gespeichert, also 💪

    1. Tja, man lernt nie aus 😛 Vor allem Dead Like Me fand ich auch ziemlich klasse, aber irgendwie ist es verdammt lang her, dass ich das gesehen habe 😅 Vllt schau ich’s ja demnächst nochmal…
      Und jep, sollte ich Jessica Jones demnächst mal weiter schauen, werde ich berichten 😃 Die ersten Folgen waren ziemlich gut, ich weiß gar nicht mehr, warum ich nicht weitergeschaut habe… Hach, so viele Serien, so wenig Zeit 😂

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*