Projekt Wunschgewicht Woche 6: Einfach mal nichts tun

In der neuen „Projekt Wunschgewicht“-Kategorie erzähle ich euch Woche für Woche etwas von meinem Abenteuer Abnehmen, hin zum Normgewicht (oder zumindest so da in die Nähe).

Ich habe Semesterferien 😁 Also die habe ja schon seit einer Weile, aber momentan ist so diese „Ferien = gar nichts tun“-Phase, ab nächster Woche werde ich mich dann meinen ausstehenden Hausarbeiten und dem Stundenplan fürs nächste Semester widmen, die Vorfreude ist groß 🙄 Aber ein erster Blick auf meine bisher erbrachten Kurse zeigt eindeutig: Das Ende ist in Sicht! Im Wintersemester noch ein paar Kurse und dann, Fehlplanung/-beratung sei Dank, im Sommersemester nur noch die letzten Prüfungen, dann ist das Bachelorstudium endlich rum – wenn denn wirklich alles so klappt, wofür ich mir jetzt aber einfach mal selbst die Daumen drücke 😅

Bewegung

© Hannah Rautenberg
© Hannah Rautenberg
Ich muss sagen, die Sache mit der Bewegung lief wirklich nicht schlecht, das Wetter war ja auch gut genug, um viel Zeit draußen zu verbringen und genau das habe ich dann auch getan. Irgendwie habe ich es sogar geschafft, so viel Zeit draußen zu verbringen, dass ich auf insgesamt gut 100.000 Schritte gekommen bin 😲

Ich gehe mal ganz stark davon aus, dass ich das diese Woche nicht wiederholen werde, denn bislang sieht es in Sachen Wetter ja nicht gut aus – heute Regen, ab morgen Hitze… Aber, da ich ja aktuell eh nicht zuhause sondern bei meiner Familie bin, habe ich ja die Möglichkeit den Fitnesskeller zu nutzen – schauen wir mal, ob ich mich dazu dann auch wirklich durchringen werde 😅
 

Ernährung

© Hannah Rautenberg
© Hannah Rautenberg
Lief ebenfalls ziemlich gut, es wurde viel gekocht, von mir und von Freunden, alles immer ganz brav frisch und mit viel Gemüse – ich habe mich dann auch sowohl an Zoodles als auch dem Karottenequivalent, das ich persönlich sogar noch leckerer finde, versucht und während der Woche abends hauptsächlich Low Carb gegessen, weil sich das bislang als für mich recht effektive Variante erwiesen hat. Aber nur abends, komplett Low Carb käme für mich nicht in Frage und mittags gab es dementsprechend auch das eine oder andere Mal Nudeln. Und ja, ich esse manchmal zweimal am Tag warm, warum auch nicht? Wenn ich die Zeit dafür habe, mittags und abends zu kochen und das Wetter passt, dann wird halt zweimal am Tag gekocht, bzw. meistens ist eine der beiden Mahlzeiten dann irgendwas Aufgewärmtes…
 

Fazit: -0,8kg

-6,1kg

 

© Hannah Rautenberg
© Hannah Rautenberg
Es sind schon über sechs Kilo runter und damit sind die ersten 10% meiner geplanten Abnahme so gut wie geschafft 😱 Einerseits heißt das zwar, dass noch 90% vor mir liegen, aber ich konzentriere mich einfach mal darauf, dass die ersten Kilo so super gepurzelt sind und mache mich an die nächsten 10%, in der Hoffnung, dass die ähnlich gut klappen werden 😊 Und vor allem, dass ich mir in den restlichen gut zwei Monaten Semesterferien die verlorenen Kilos nicht einfach wieder drauf futter, ich kenn mich nämlich… Aber das wird schon und wenn ich die zwei Monate Nichtstun aka vorlesungsfreie Zeit erfolgreich überstehe, dann wird der Rest auch noch klappen 😁

Veröffentlicht von Hannah (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Hannah (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*