Interview mit Kat Zhang

Kat Zhang © Mandy Whitley Photography

Nachdem ich die letzten zwei Wochen in Sachen Interviews so gar nichts von mir hab hören lassen, gibt es diese Woche endlich, endlich wieder ein Autoreninterview und zwar mit der amerikanitschen Jugendbuchautorin Kat Zhang. Meine Rezension zu ihrem Debütroman „Twin Souls: Die Verbotene“ findet ihr hier: *KLICK*
Viel Spaß beim Lesen! 😉

Über Kat Zhang:
Neben ihrem Englischstudium an der Vanderbilt Universität tritt Kat Zhang in ihrer Freizeit bei Poetry Slams auf, überfällt regelmäßig Buchläden und reist für ihr Leben gern. In ihrer Kindheit verschlang sie ein Buch nach dem anderen und träumte schon früh davon, einmal Geschichten zu schreiben, in die dann andere abtauchen können. “Twin Souls – Die Verbotene” ist ihr Debütroman und der erste Band einer Trilogie.

Interview mit Kat Zhang

 

Willkommen auf meinem Blog Anima Libri, Kat, und vielen herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, um meine Fragen zu beantworten.

 

Zuerst: Warum, und wie, bist Du Autorin geworden?

Ich habe immer sehr viel gelesen und Geschichten geliebt. Ich denke, es war nur natürlich, dass ich anfangen wollte meine eigenen Geschichten zu erzählen 🙂

Ich habe in meinem letzten High School Jahr angefangen WHAT’S LEFT OF ME (dt. TWIN SOUL: DIE VERBOTENE) zu schreiben. Für den ersten Entwurf habe ich etwas über ein Jahr gebraucht. Dann habe ich ihn einige Monate lang überarbeitet und, nach zwei Monate langer Suche, bei meiner Agentin unterschrieben, Emmanuelle Morgen. Ich habe mit ihr noch ein paar Monate an der Überarbeitung gefeilt und dann haben wir das Manuskript bei Verlagen eingereicht und etwa einen Monat später konnten wir den Vertrag mit HarperCollins bekannt geben! 🙂

 

Und: Wie sieht Dein typischer Arbeitsalltag als Autorin aus?

Ich habe nicht wirklich einen typischen Arbeitstag! Das liegt hauptsächlich daran, dass ich zwischen Schule und anderen Verpflichtungen schreibe, es unterscheidet sich also wirklich von Tag zu Tag. Auch Dinge wie Deadlines machen einen großen Unterschied. Allerdings versuche ich jeden Tag ein paar Stunden zu arbeiten. Wenn ich eine Deadline habe, tue ich das garantiert 🙂

 

Dein Debütroman WHAT’S LEFT OF ME wurde letzten September veröffentlicht und die Fortsetzung ONCE WE WERE erscheint kommenden September. Kannst Du die Serie THE HYBRID CHRONICLES in drei Worten beschreiben?

Hmmm… „Zwei in eins“? hahaha

 

Was hat Dich dazu inspiriert eine Geschichte über eine Welt zu schreiben, in der Kinder mit zwei Seelen in einem Körper geworden werden?

Ich habe leider keine wirklich interessante Geschichte darüber, wie ich auf die Idee zu WHAT’S LEFT OF ME gekommen bin 😛 Ich wünschte, ich hätte eine! In Wahrheit allerdings, habe ich einfach eines Tages angefangen mich zu fragen – jeder führt hin und wieder einen kleinen inneren Monolog; Was wäre, wenn diese kleine Stimme in deinem Kopf eine reale Person wäre? Wie wäre es, eingesperrt in deinem eigenen Körper zu leben? So ist die Idee für Eva entstanden und die restliche Geschichte hat sich um sie herum entwickelt.

 

Mir hat das Zusammenspiel von Eva und Addie wirklich gut gefallen, die, obwohl sie sich einen Körper teilen, eindeutig zwei individuelle Charaktere sind. War es für Dich schwierig über zwei Personen in einem Körper zu schreiben?

Ich denke, die größten Herausforderungen waren 1) heraus zu finden, wie dieses Konzept in der „echten Welt“ funktionieren würde – welche persönlichen und gesellschaftlichen Einschränkungen würde es gebe? und 2) mit dem technischen Teil des Schreibens über zwei Personen in einem Körper klar zu kommen (Heißt es „Ich“? Oder „Wir“? Oder „Sie“?)

Alles in allem, allerdings, war es für mich nicht besonders schwer mich in die richtige Situation hineinzuversetzen. Ich weiß nicht, was das wohl über mich sagt!

 

Kannst Du uns bereits irgendetwas darüber erzählen, was Eva, Addie und den anderen Hybriden als nächstes passieren wird? Oder über irgendwelche anderen neuen Projekte von Dir?

Hmm, ich kann sagen, dass das zweite Buch umfassender sein wird, mit mehr Settings, mehr Charakteren und mehr Aktion! 🙂

 

Danke nochmal, Kat, dass Du Dir die Zeit für dieses Interview genommen hast! Wir freuen uns darauf, mehr von Dir zu lesen.

Danke, dass ich hier sein durfte.

Mehr Infos zu und ihren Büchern findet ihr auf ihrer Website:

www.katzhangwriter.com

Alle, die das Interview nochmal im Original nachlesen wollen, können das hier tun:

Interview with Kat Zhang on Anima Libri – Booksoul

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

2 Kommentare zu “Interview mit Kat Zhang”

  1. Hallo,

    mal wieder ein gutes Interview… Die Idee mit den 2 Seelen pro Mensch fand ich von Anfang an gut… Jetzt nach dem Interview bin ich erst recht neugierig….

    Danke!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*