Interview mit Edward Kelsey Moore + Gewinnspiel

Vergangene Woche war ich auf einer wirklich spektakulären Lesung. Das Besondere an dieser Lesung? Einmal abgesehen davon, dass ich das Buch MRS ROOSEVELT UND DAS WUNDER VON EARL’S DINER einfach grandios finde, war ein erstes Highlight schon mal, dass der deutsche Part der Lesung von Regina Lemnitz, der deutschen Stimme von Whoopi Goldberg, übernommen wurde. Das wirkliche Highlight aber war, dass Autor Edward Kelsey Moore, der professioneller Cellist ist, sein Cello dabei hatte und zu jeder der drei Supremes aus seinem Buch ein Stück hat, das er während der Lesung gespielt hat. Einfach herrlich!
Und hier nun das Interview mit diesem überaus sympathischen Autor, zu dem es übrigens ein ganz besonderes Gewinnspiel gibt.

Interview mit Edward Kelsey Moore

Interview mit Edward Kelsey Moore

Mr. Moore, es ist mir eine Freude, Sie hier auf meinem Blog Anima Libri – Buchseele zu begrüßen. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um meine Fragen zu beantworten.

Die ersten zwei Fragen sind (mit kleineren Variationen) immer die Gleichen – es ist interessant die unterschiedlichen Antworten miteinander zu vergleichen. Also, hier ist die erste Frage: Warum, und wie, sind Sie Autor geworden? War das schon immer Ihr Traum oder sind Sie eher zufällig Autor geworden?
Ich wollte schon immer schreiben. Selbst als ich noch ganz jung war, schrieb ich kleine Geschichten um meine Freunde zu unterhalten. Aber als Musik zu meinem Hauptinteresse wurde, und dann zu meiner Karriere, schob ich das Schreiben beiseite. Als ich älter wurde, wurde es für mich deutlich, dass ich immer eine gewisse Art von Frustration verspüren würde, wenn ich das Schreiben nicht in mein Leben integrierte.
Obwohl ich es liebe ein Cellist zu sein, war Schreiben immer mein erster Traum. Es hat einfach nur viele Jahre gedauert, bis ich diesen Traum wahr werden lassen konnte.

Und die Zweite: Wie sieht Ihr typischer Arbeitstag als Autor aus? Haben Sie so etwas überhaupt, immerhin sind Sie auch professioneller Cellist des Chicago Sinfonietta Orchestra, eine vermutlich recht zeitintensive und anspruchsvollen Karriere? Wie schaffen Sie es diese beiden Karrieren unter einen Hut zu bringen und beeinflussen sie sich gegenseitig?
Es gibt für mich keinen typischen Arbeitstag. Manchmal habe ich einen ganzen Tag frei zum zu schreiben, manchmal habe ich weniger als eine Stunde. Der größte Teil von MRS ROOSEVELT wurde zwischen Konzerten, die ich gespielt habe, geschrieben, denn das war die einzige Zeit, die mir zur Verfügung stand. Ich bin froh, zwei Karrieren zu haben, die ich liebe, aber ich muss zugeben, dass ich manchmal einfach nicht die Zeit habe, um beide Jobs so gut zu machen, wie ich das gerne tun würde.
Ich glaube, dass meine Musikkarriere meinem Schreiben auf einige verschiedene Arten geholfen hat. Ich schreibe oft über Musiker, aber Musik bietet auch eine Struktur für mein Schreiben. Ich hatte keine formelle Schreibausbildung, daher habe ich beim Schreiben meines Romans an musikalische Formen gedacht. Ich Ideen von Hauptthemen, kontrastierenden Nebenthemen, Dissonanzen und Lösungen werden in Musik und Literatur ähnlich verwendet.

Könnten Sie ihren Debütroman MRS ROOSEVELT UND DAS WUNDER VON EARL’S DINER in drei Worten beschreiben?
Lustig, traurig, hoffnungsvoll.

Ich muss zugeben, dass überhaupt erst wegen des Covers der deutschen Version – das ich einfach liebe – auf die Idee gekommen bin, Ihren Roman zu lesen (er ist nicht unbedingt das, was ich sonst lese, wobei er sich als wirklich großartig herausgestellt hat). Was halten Sie von diesem Cover und dem deutschen Titel (der Originaltitel lautet THE SUPREMES AT EARL’S ALL-YOU-CAN-EAT), da sich beide doch recht deutlich vom Original unterscheiden?
Ich liebe das deutsche Cover auch. Ich denke, es ist sehr einladend und ich mag, dass es das Thema „Freundschaft zwischen Frauen“ so stark suggeriert. Ich selbst wäre nie auf die Idee für den Titel MRS ROOSEVELT UND DAS WUNDER VON EARL’S DINER gekommen, aber ich mag ihn. Ich werde ihn auf jeden Fall auch anderen Verlagen außerhalb der USA vorschlagen.

Was hat Sie dazu inspiriert diese Geschichte über die Supremes zu schreiben, drei Frauen, die mit den Herausforderungen der Wechseljahre kämpfen, und haben Sie diese Charaktere, die alle so lebendig und, besonders in Odettes Fall, witzig sind, und ihre gemeinsame Geschichte Sie beim Schreiben jemals überrascht? Oder in anderen Worten: Haben Sie von Anfang an gewusst, wo die Supremes und ihre Geschichten, Vergangenheit und Gegenwart, hin gehen würden oder entwickelte sich das alles während Sie geschrieben haben?
Der Roman begann vor einigen Jahren als Kurzgeschichte. Es war eine humorvolle Geschichte über drei gute Freunde, die sich in einem Diner unterhalten haben. Die Geschichte hatte nie genug Handlung, um erfolgreich zu sein, also habe ich mir für die drei Frauen Leben außerhalb dieser Geschichte ausgedacht mit der Idee, dass ich eines Tages zu dieser Geschichte zurückkehren würde, wenn ich einen Plot dafür hätte. Irgendwann wusste ich so viel über die Hauptcharaktere und ihre Stadt, dass ich genug für einen Roman hatte.
Ich dachte, ich wüsste genau, wo jeder der Charaktere hingehen würde, als ich anfing das Buch zu schreiben. Aber nachdem ich mehr über sie herausgefunden hatte, überraschten sie mich und schicken mich in ganz andere Richtungen. Odette war der Charakter, der mich am meisten überrascht hat. Zu erst dachte ich, sie wäre so stark und unabhängig, dass sie in ihrer Ehe ein wenig kühl und auf Abstand wäre. Aber es wurde für mich deutlich, dass sie so sehr in James verliebt war, dass sie gar keine Kontrolle über ihre Gefühle für ihn hatte. Das zu verstehen hat dazu geführt, dass ich sie anders gesehen habe.

Warum Geister? Ich meine, sie passen perfekt in die Welt der Supremes, aber eigentlich ist MRS ROOSEVELT UND DAS WUNDER VON EARL’S DINER ja doch eine recht bodenständige Geschichte über Freundschaft und Liebe, aber auch Krankheit und Rassismus, was hat Sie also dazu gebracht Geister dazu zu mischen?
Wenn Menschen sich in über Jahre hinweg in engen Beziehungen befinden, ist ihre Verbindung von der Zeit getrennt. Jeder Moment gemeinsam ist mit Augenblicken ihrer gemeinsamen Vergangenheit verknüpft. Die Geister sind Symbole für diese Verbindung von Vergangenheit und Gegenwart in Langzeitbeziehungen.

Eine andere Sache zur deutschen Ausgabe ihres Debütromans: Der deutsche Verlag lobt ihr Buch als „ein köstliches Debüt zwischen GRÜNE TOMATEN und THE HELP [GUTE GEISTER], das Ihnen auf der Zunge zergehen wird!“. Wie fühlt sich das für Sie an, dass Ihr Roman mit diesen beiden verglichen wird?
Beide dieser Bücher bauen eine wirklich emotionale Verbindung zu vielen Lesern auf. Ich fühle mich geehrt von der Idee, dass Leser sich auf eine ähnliche Art mit meinem Buch verbinden werden.

Irgendwelche Pläne für zukünftige Projekte?
Ich schreibe derzeit ein neues Buch. Es ist ebenfalls eine Mischung aus Humor und Trauer und ich habe wirklich Spaß daran. Ich hoffe, Leser werden auch dieses Buch genießen.

Vielen Dank für dieses Interview!

Mehr Infos zu Edward Kelsey Moore und seinen Büchern findet ihr auf seiner Website:

www.edwardkelseymoore.com

Alle, die das Interview nochmal im Original nachlesen wollen, können das hier tun:

Originalfassung (PDF)

Veröffentlicht von Hannah (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Hannah (Filia Libri) »

29 Kommentare zu “Interview mit Edward Kelsey Moore + Gewinnspiel”

  1. Was für ein tolles Interview!!!
    Er scheint wirklich ein sehr sympathischer Mensch zu sein (sieht man auch auf dem Foto).
    Und diese Lesung muss für dich eine wunderbare Erfahrung gewesen sein.
    Danke fürs Teilen!

  2. Hi,
    Deine Interviews sind immer sehr interessant, Vielen Dank dafür und für die tollen Bücher die immer Verlost (auch wenn ich bislang kein Glück hatte 😉 )

    LG und ein schönes Wochenende

    Manu2106

    1. Danke, die Interviews liegen mir auch persönlich sehr am Herzen, weil es einfach so einen Spaß macht und ich selbst es so interessant finde, mehr von den Autoren zu erfahren. Und der Dank für die Bücher geht zum großen Teil auch an die Verlage, die so freundlich sind, immer wieder auch Verlosungsexemplare zu stellen, ansonsten könnte ich mir das nicht erlauben 😉 Aber so wird es noch eine ganze Reihe weiterer Interviews mit Verlosungen geben und ich bin sicher, irgendwann wirst du Glück haben ;D

  3. Huhu,
    also das Buch hab ich jetzt schon ins Auge gefasst, seit ich bei meiner Mama den Bertelsmann Katalog durchgestöbert habe.
    Das Interview ist toll. Der Autor wirkt symphatisch. Was mich am aller meisten freut ist, dass er seine zwei Träume verwirktlich hat: Die Musik und das Schreiben.

    Ich würde mich tierisch freuen, wenn mir die Glücksfee hold ist, habe in einer Woche Geburtstag und denke das wäre das schönste Geschenk :).
    LG
    Steffi

  4. guten abend. :>
    das buch hört sich total toll an. edward kelsey moore „hört“ sich sehr sympathisch an. ich finde es immer sehr interessant zu erfahren, wie eine geschichte entsteht und wie man sich dazu entschließt, eine geschichte wachsen zu lassen – und wie.
    da mich das buch sehr interessiert, hüpfe ich nun mal in den lostopf. 😉

    1. Freut mich, dass dir das Interview gefällt und ja, „Ed“ ist auch wirklich sympathisch, das kommt in so einem Interview natürlich nicht einmal ansatzweise so gut rüber, wie wenn man ihn einmal persönlich trifft.

  5. Oh ja, er ist wirklich total sympathisch und glücklicherweise konnte ich wenigstens ein Foto machen, auf dem man das zumindest ansatzweise erkennt, denn leider war das mit dem Fotografieren auf der Lesung so eine Sache… Aber abgesehen von den eingeschränkten Foto-Möglichkeiten war die Lesung wirklich ein totales Highlight 😉

    1. Vielen Dank für deine Antwort!
      Das Foto hast du gemacht? Das ist aber doch sehr gut geworden!
      Ich wünsche dir einen schönen und hoffentlich sonnigen Sonntag!

  6. Ein sehr sympathischer Autor, das Buch wurde mir auch schon von einer Freundin empfohlen, also springe ich in den Lostopf.

  7. Sehr sympathies Interview, meine Neugier auf das Buch ist geweckt. Da versuch ich doch gleich mein Glück.
    Liebe Grüße
    Manuela

  8. Auch ich hatte das große Glück, kürzlich E.K.Moore im Rahmen eines großen HH Leseevents gute zwei Stunden erleben zu dürfen. Wie Du selbst schreibst, war nicht nur seine nette Persönlichkeit und die dazu passende tolle Stimme seinerseits sehr interessant, auch ich kam in den Genuss der deutschen Stimme von Whoppi Goldberg – Regina Lemnitz. Nebenbei war die Veranstaltung auch noch toll moderiert und die Cellosoli, die auf die Hauptfiguren des Buches zugeschnitten waren, haben mich restlos begeistert. Ein absolut toller Debütroman, den ich bisher nur in seiner englischen Fassung aus der Lesung kenne, mit einigen deutschen Ausschnitten. Ich würde mich freuen, wenn die Losfee mir hold wäre. Dein Interview hat mir übrigens sehr gefallen.

  9. Vor kurzen war Edward Kelsey Moore hier und hat aus seinem Buch „Mrs
    Roosevelt und das Wunder von Earl’s Diner“ gelesen und ich war sehr
    traurig, dass ich leider nicht teilnehmen konnte. Bislang habe ich nur
    gutes über das Buch gehört und würde mich sehr freuen es zu lesen und
    hier zu diskutieren bzw. zu rezensieren. Das liegt auch am Autor, den
    ich in Interviews und aus Erzählungen als optimistische und intelligente
    Persönlichkeit wahrgenommen habe. Gleiches erwarte ich von seinem Buch
    und weiß, dass ich nicht enttäuscht werden würde. Daher bewerbe ich mich
    um ein Testexemplar! 🙂

  10. Halöchen,

    wow: professioneller Cellist und Autor! Ich bin ehrlich gesagt nur baff, dass der Mann wirklich schon so viel erreicht hat.

    Jetzt bin ich durch das Interview wirklich neugierig auf das Buch geworden..ich luebe so witzige Bücher =D

    Liebe Grüße,

    MissX

  11. Tolles Interview und vor allem schön ausgewählte Fragen! Da bekommt man schon richtig Vorfreude auf das Buch!!!

  12. ein richtig gut geführtes Interview und sehr gut gewählte Fragen.Nun bin ich aber neugierig auf das Buch und würde mich freuen,wenn ich es lesen darf.

    LG Aleena

  13. Super Interview! Mr Moore scheint sehr sympatisch zu sein und das macht noch mehr Lust auf das Buch. Die Geschichte gefällt mir und hört sich sehr interessant an, vor allem, weil ich sonst auch eher Bücher aus anderen Genres lese
    Liebe Grüße,
    Jane

  14. Wow, tolles Interview, tolles Buch. Sehr gut gemacht! 😉

    Ich hüpfe mit großem Anlauf in den Lostopf.

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

  • Fast vergessen: Auf meinem Blog findet ihr jetzt ein Interview mit Sarah Monette alias Katherine Addison, der Autorin von "Der Winterkaiser" 💙

Folgt einfach dem Link in meiner Bio oder geht direkt auf anima-libri.de/?p=42768 😊 Viel Spaß beim Lesen!

#katherineaddison #sarahmonette #derwinterkaiser #thegoblinemperor #funkomania #funkovinyl #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • #allthebooksof2016 Day 4: Biggest surprise⠀
⠀
Not sure if it was really my biggest surprise but "Alma & Jasmin" by Caro Martini - a German body switch comedy -  definitely was a very positiv surprise.⠀
⠀
~***~***~***~***~***~***~***~⠀
⠀
Ich weiß nicht, ob es meine größte Überraschung war, aber Caro Martinis "Alma & Jasmin" aus dem @dtv_verlag war definitiv eine der positiveren Überraschungen des Jahres 📕⠀
⠀
#almaundjasmin #caromartini #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • #pagesofdecember16 Tag 4: 2. Advent: 1 rotes + 1 weißes Buch⠀
⠀
Die Trilogie von Garth Nix steht seit Ewigkeiten bei meinen Lieblingsbüchern im Regal und seit Ewigkeiten will ich sie rereaden und habe das natürlich immer noch nicht getan und es wird wohl dieses Jahr auch nichts mehr werden 😆⠀
⠀
#abhorsen #sabriel #garthnix #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • Advent, Advent, ein Lichtlein brennt 🕯⠀
Erst eins, dann zwei...⠀
⠀
Einen wunderschönen guten Morgen und einen fröhlichen zweiten Advent, ihr Lieben 😘⠀
⠀
Ich hoffe, ihr macht euch heute einen schönen Sonntag, ob mit Kakao, Tee oder Kaffee und Buch auf der Couch oder bei dem einen oder anderen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt - für mich gibt es wohl Erkältungstee und Buch 😄⠀
⠀
#goodmorning #gutenmorgen #xmas #christmas #weihnachten #dasweihnachtsgeheimnis #coffee #coffeeaddict #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🎄 #☕
  • #allthebooksof2016 Day 3: New favorite authors⠀
⠀
Definitely Katherine Addison and Becky Chambers, whose novels "The Goblin Emperor" and "The Long Way to a Small Angry Planet" where published in German this year - both were really great, the companion to the later one "A Close and Common Orbit" also was amazing and I'm really looking forward to the companion Katherine Addison is writing and also any additional companions Becky Chambers might write 💙⠀
⠀
~***~***~***~***~***~***~***~⠀
⠀
Zu meinen neuen Lieblingsautoren gehören ganz klar die beiden Autorinnen Katherine Addison und Becky Chambers, deren Bücher dieses Jahr im Tor Verlag erschienen sind - beide sind wirklich, wirklich klasse und beide sind an sich allein stehende Romane, haben bzw. kriegen allerdings noch Companion Romane (der von Becky Chambers ist übrigens genauso großartig wie ihr Debüt) - von mir gibt es dafür eine dicke Empfehlung 💚⠀
⠀
#katherineaddison #derwinterkaiser #thegoblinemperor #beckychambers #derlangewegzueinemkleinenzornigenplaneten #thelongwaytoasmallangryplanet #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • #pagesofdecember16 Tag 3: Buch und Heißgetränk⠀
⠀
Kaffee, Tee, Glühwein, Punsch - ich liebe Wintergetränke 😋 Momentan habe ich es mir allerdings mit stinkigem Erkältungskräutertee auf der Couch gemütlich gemacht 😷 Hatschi 🤧⠀
⠀
#hinterdornenheckenundzauberspiegeln #funkomania #funkovinyl #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • Kaffeeeee 😱⠀
⠀
Ich wünsche euch einen guten Morgen und ein wundervolles Wochenende!⠀
⠀
#goodmorning #gutenmorgen #xmas #christmas #weihnachten #solangeduwunderschenkst #coffee #coffeeaddict #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🎄 #☕
  • #pagesofdecember16 Tag 2: #currentlyreading und Adventskalender Update⠀
⠀
Ich habe dann jetzt doch sowohl einen Adventskalender (Danke Papa 😘) als auch ein CR. Ersterer ist zu groß, um auf's Foto zu passen, der Adventskalender von @justspices ist nämlich echt riesig 😆 Und "Of Fire and Stars" von Audrey Coulthurst lag direkt neben dem Adventskalender und wird wohl noch heute durchgelesen, wenn das so weiter geht - es ist nämlich bisher echt gut 💛⠀
⠀
#offireandstars #audreycoulthurst #justspices #adventskalender #queer #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • #allthebooksof2016 Day 2: Shortest book you read⠀
⠀
I'm not sure if it's actually the shortest book I've read this year (there were a couple of comic books that very much shorter for sure) but it definitely was one of the shorter ones: Terry Pratchett's "Eric" which I found at a secondhand bookstore in some little village in Ireland this summer - they actually had two editions so my brother and I each bought one and read them together. And a couple of weeks ago I found an illustrated German edition of Eric 😄⠀
⠀
~***~***~***~***~***~***~***~⠀
⠀
Eins der kürzeren Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe, war "Eric" von Terry Pratchett, das ich in einem Antiquariat in Irland gekauft habe - eine Ausgabe für mich, eine andere Ausgabe für meinen Bruder, fertig war die Mini-Ferien-Leserunde. Vor ein paar Wochen habe ich dann noch eine gebrauchte deutsche Ausgabe des Buch gekauft - und die Discworld Collectibles Ausgabe steht auf meinem Weihnachtswunschzettel 🎁⠀
⠀
#eric #discworld #terrypratchett #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • #pagesofdecember16 Tag 2: CR und Adventskalender⠀
⠀
Hab ich nicht! 😱 Weder das eine noch das andere, wobei ich hoffe, dass sich das am Wochenende noch ändert und ich einen überraschenden Adventskalender bei meiner Familie finde und auch mein neues CR, denn "Twelve Doctors of Christmas" habe ich gestern haben und "Rotkäppchen und der Hipster-Wolf" gerade eben ausgelesen - aber "Of Fire and Stars" sollte bei meinem Vater rumliegen... Ist nur noch die Frage, ob ich jemals ankomme. Mittlerweile habe ich es nach über zwei Stunden zumindest bis nach Düsseldorf geschafft 🙄
⠀
#doctorwho #whovian #twelvedoctorsofchristmas #rotkäppchenundderhipsterwolf #ninamackay #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • Guten Morgen ihr Lieben!⠀
⠀
Habt einen schönen Freitag 😘⠀
⠀
#goodmorning #gutenmorgen #xmas #christmas #weihnachten #weihnachtspunschundrentierpulli #coffee #coffeeaddict #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🎄 #☕
  • #allthebooksof2016 Day 1: First read of the year⠀⠀
⠀⠀
That would have been "S." by JJ. Abrams and Doug Dorst - which I didn't really finish though. I mean, I read it once but started skimming halfway through and to really get it you probably have to read it at least twice 😐 ⠀⠀
⠀⠀
~***~***~***~***~***~***~***~⠀⠀
⠀⠀
Das erste Buch, das ich dieses Jahr gelesen habe, war, soweit ich mich erinnern kann, "S." - das ich richtig, richtig nervig fand 😅⠀⠀
⠀⠀
# #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
%d Bloggern gefällt das: