Archiv

Rezension zu Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr von Walter Moers

Als ich gesehen habe, dass es einen weiteren Zamonien Roman geben wird, war ich daher auch gleichermaßen begeistert und zögerlich, immerhin hatte „Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr“ das Potential Zamonien zu alter Größe zurückzuführen oder weiter in den Abgrund zu reißen.

Und ich muss auch ehrlich sagen, der Anfang des Romans war nicht gerade vielversprechend. Über sechs Kapitel hinweg dreht sich alles ausschließlich um Prinzessin Dylia, die sich selbst Prinzessin Insomnia nennt, weil sie unter chronischer Schlaflosigkeit leidet.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 30.08.2017 von Rike | 3 Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

[>1000 Worte] Rezension zu Bran von Flora Grimaldi und Maike Plenzke

Vergangene Woche gab es hier auf dem Blog ja bereits die Rezension zu „Macha“, dem Prequel zum heutigen Comic: „Bran“ von Flora Grimaldi und Maike Plenzke. Die Vorgeschichte rund um die Heilerin/Gestaltwandlerin Macha konnte mich ja schon voll und ganz überzeugen, dementsprechend hoch waren dann auch meine Erwartungen an „Bran“. Dieses spielt lange Zeit nach […]

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 4.08.2017 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, Rezensionen | Tags:

[>1000 Worte] Rezension zu Macha von Flora Grimaldi und Maike Plenzke

Eigentlich ist „Macha“ von Flora Grimaldi und Maike Plenzke ja nach „Bran“ erschienen. Allerdings habe ich die Geschichte von Macha vor der von Bran gelesen, hauptsächlich, weil meine Bestellung von letzterem einfach nicht ankam und ich zu neugierig war. Da „Macha“ allerdings auch sowieso ein Prequel zu „Bran“ ist, macht das wirklich gar nichts, man kann die beiden Comics in jeder beliebigen Reihenfolge lesen.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 28.07.2017 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, Rezensionen | Tags:

Rezension zu Der Schatten des Golem von Éliette Abécassis & Benjamin Lacombe

Wer meinen Blog kennt oder mir auf irgendwelchen Social Media Kanälen folgt, dürfte ja wissen, dass ich ein riesiger Fan des französischen Illustrators Benjamin Lacombe bin. Dementsprechend begeistert war ich auch, als ich „Der Schatten des Golem“, eine Kooperation Lacombes mit der Autorin Éliette Abécassis entdeckt habe. Schon die Inhaltsangabe klang faszinierend – historische Phantastik und dann auch noch illustriert. Wobei ich sagen muss, ich würde das Buch eher als illustrierten Roman denn als Graphic Novel bezeichnen, wie es der Verlag tut. Aber das ist im Endeffekt ja egal, denn egal welchen Stempel man dem Buch aufdrückt, es ist und bleibt zauberhaft.

Weiterlesen...

Rezension zu Cavaliersreise: Die Bekenntnisse eines Gentlemans von Mackenzi Lee

Irgendwann im 18. Jahrhundert: Der junge Adlige Lord Henry Montague, Vicomte von Disley, soll nach diversen Skandalen im heimischen England seine Cavalaiersreise bzw. Grand Tour quer übers europäische Festland starten. An seiner Seite sein bester Freund Percy und seine Schwester Felicity, die unterwegs im Pensionat abgesetzt werden soll, sowie ein Hofmeister, der unterwegs für Zucht und Ordnung sorgen und Besserung des jungen Lords fördern soll. Also geht es auf nach Frankreich und von dort quer über den Kontinent, von Barcelona über Venedig nach Santorin, auf einer abenteuerlichen Reise, bei der auch Wegelagerer und Piraten eine nicht unbedeutende Rolle spielen und die die Beziehungen der drei jungen Leute auf die Probe gestellt werden.

Weiterlesen...

[>1000 Worte] Rezension zu Fables: The Deluxe Edition Book One, Two & Three von Bill Willingham

Märchen! Ich liebe sie über alles, sowohl im Original als auch als Adaption und in jeder Form, egal ob ganz klassisch wie früher vorgelesen, als schmuckes Märchenbuch (von denen ich 2 Regalbretter voll besitze), Film, Theaterstück oder eben auch in Form von Comics. Und die „Fables“-Comics von Bill Willingham haben ja echt schon sowas wie Kultstatus erreicht.

Weiterlesen...

Rezension zu Die Schule der Nacht von Ann A. McDonald

Dieser Roman klang einfach zu verlockend. Die Inhaltsangabe zu Ann A. McDonaldsDie Schule der Nacht“ hat mich direkt fasziniert: Die Geschichte spielt in Oxford, eine Stadt, die ich sowieso total interessant finde, und es gibt eine düstere Geheimgesellschaft und eine junge Frau, auf der Suche nach Informationen über die Vergangenheit ihrer Mutter. Klang super und ein Teil der Punkte war auch wirklich klasse umgesetzt.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 21.06.2017 von Rike | 1 Kommentar
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

[Reading in English] Rezension zu The Upside of Unrequited von Becky Albertalli

Was ein tolles Buch 😍 Becky Albertallis ersten Roman, „Simon vs. the Homo Sapiens Agenda“ bzw. die deutsche Version „Nur drei Worte“ , fand ich ja schon gut, aber ihr neuer Roman „The Upside of Unrequited“ ist in meinen Augen noch einmal ein ganzes Stück besser.

Weiterlesen...

Rezension zu Jane Austen: Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt von Holly Ivins

Als großer Jane Austen Fan finde ich Bücher, die einem mehr über die Zeit und Welt der Autorin erzählen, immer spannend. Und Holly Ivins „Jane Austen: Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt“ ist meiner Meinung nach besonders gelungen. In diesem Büchlein geht es um wirklich alles, was irgendwie etwas mit Jane Austen zu tun hat.

Weiterlesen...

Rezension zu Mit Platon und Marilyn im Zug von Helge Hesse

Manchmal habe ich ja einfach Lust auf Sachbücher. Was die Themen angeht, ist mein Geschmack da ziemlich breit gefächert, Hauptsache es klingt halt gerade ansprechend. So ist auch Helge Hesses „Mit Platon und Marilyn im Zug“ in meinem Regal gelandet – es klang einfach gut. Und es konnte zum Glück auch inhaltlich überzeugen.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 31.05.2017 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags: