Monat: Oktober 2016

Reimagining my blogging style oder Wenn die Luft raus ist

In den vergangenen Monaten ist irgendwie der Wurm drin. Jedes mal, wenn mich die Motivation zum Bloggen packt, ist sie kurz drauf wieder verschwunden und es vergehen Wochen oder Monate, ohne dass sich hier irgendetwas tut. Und das ist schade, denn ich mag meinen Blog eigentlich nach wie vor und habe mittlerweile so viel Arbeit hier investiert, dass ich ihn eigentlich nicht einfach so verkommen lassen will.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 31.10.2016 von Rike | 8 Kommentare
Kategorien: RandomGeblubber | Tags:

Rezension zu Winterzauber in Manhattan von Mandy Baggot

Es gibt so Bücher, die lese ich innerhalb weniger Stunden und kaum habe ich das Buch – oder den eReader – beiseite gelegt, schwinden die Erinnerungen an die Handlung schon wieder. Ich muss gestehen, so ging es mir auch mit „Winterzauber in Manhattan“ von Mandy Baggot – unterhaltsam während des Lesens aber nicht erinnerungswürdig.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 20.10.2016 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

Rezension zu Gutes von Gestern von Elizabeth P. Archibald

Ich liebe lustige Ratgeberbücher. Oder Sammlungen irgendwelcher idiotischer Aussprüche. Zumindest dann, wenn sie gut gemacht und nicht nur lächerlich sondern dabei auch irgendwie noch informativ sind. Elizabeth P. Archibalds „Gutes von Gestern: Wie man höflich rülpst und andere Tipps aus über 1000 Jahren“ ist genau so ein Buch und es ist wirklich lustig.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 19.10.2016 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

[Reading in English] Rezension zu Flawed von Cecelia Ahern

Ich habe schon ewig keine YA-Dystopie mehr gelesen. Und eigentlich hatte ich mir vorgenommen „Flawed“ von Cecelia Ahern ganz bestimmt nicht zu lesen – nicht nur, dass YA-Dystopien eh immer das gleiche sind, was kann schon dabei rumkommen, wenn eine Autorin, die für mich eindeutig mit seltsamer dramatischer Chick Lit, die zu schrecklichen Filmen adaptiert wird, verbunden ist, sich an diesem so gänzlich anderen Genre versucht? Und ja, ich habe Vorurteile, das weiß ich selbst. Irgendwie konnte ich „Flawed“ aber nicht entkommen und zu meiner großen Überraschung hat es sich als gar nicht so schlecht herausgestellt.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 18.10.2016 von Rike | 1 Kommentar
Wertung: |Kategorien: Reading in English, Rezensionen | Tags:

Rezension zu Weltgeschichte to go von Alexander von Schönburg

Genau wie schon die Rezension zu „Preußens Könige“ von Heinz Ohff, ist auch diese hier in Zusammenarbeit mit meinem kleinen Bruder, aka meinem persönlichen Geschichtsnerd, entstanden. Allerdings hält sich die Begeisterung für „Weltgeschichte to go“ von Alexander von Schönburg etwas mehr in Grenzen, denn so richtig überzeugen konnte das Buch keinen von uns.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 17.10.2016 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

Rezension zu Preußens Könige von Heinz Ohff

Diese Rezension ist eine Ausnahme, denn sie beruht nur zu sehr geringen Teilen auf meiner eigenen Meinung. Größtenteils beruht sie auf der meines kleinen Bruders – Geschichtsnerd, Nervensäge und Bücherdieb -, der mir das Buch nicht nur geklaut hat, sondern mir dann auch noch während des Urlaubs die halbe Nacht daraus vorgelesen hat. Mein Interesse an den Königen Preußens hält sich um drei Uhr morgens allerdings eher in Grenzen.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 13.10.2016 von Rike | 1 Kommentar
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

Rezension zu Punk Like Me von JD Glass

Ich hatte so meine Probleme mit „Punk Like Me“ von JD Glass. Der Roman ist das Debüt der Autorin und das merkt man ihm an, da kann auch die Arbeit der Übersetzerin nichts dran ändern (auch wenn ich anhand der Leseprobe des Originals und der Rezensionen sagen würde, dass die Übersetzung sprachlich bereits ein Stück besser ist).

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 12.10.2016 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

[Reading in English] Rezension zu Here’s the Thing von Emily O’Beirne

Nach „Points of Departure“ ist „Here’s the Thing“ der zweite Roman, den ich von Emily O’Beirne gelesen habe. Ihre beiden ersten Romane, „A Story of Now“ und „The Sum of These Things“, liegen hier bislang noch ungelesen rum, das sollte sich aber bald ändern. Denn auch dieser Roman hier konnte mich überzeugen.

Weiterlesen...

Rezension zu Bluescreen von Dan Wells

Uff… Also Dan Wells Partials Reihe fand ich ja wirklich überraschend gut. Und auch „Bluescreen“ klang von der Inhaltsangabe her alles andere als uninteressant. Genau genommen klang der Roman sogar nach etwas, das mir ausgesprochen gut gefallen könnte, also habe ich mich auch mit großer Freude ans Lesen gemacht, kaum dass ich es in Händen hatte.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 10.10.2016 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

Rezension zu Der Scheibenwelt-Kalender 2017 von Terry Pratchett

Wie rezensiert man denn einen Taschenkalender? Ich muss ehrlich sagen, ich habe keine Ahnung und weiß daher auch nicht wirklich, was ich hier schreiben soll, außer vielleicht ein paar simplen Fakten zum „Scheibenwelt-Kalender 2017“:

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 10.10.2016 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags: