Monat: Mai 2011

Rezension zu Muslim Girls von Sineb El Masrar

sineb el masrar – muslim girlsSineb El Masrar – Muslim Girls
 
5 Sterne - Super
 

Sie sind sexy, sie sind selbstbewusst und sie sind muslimisch
Muslimische Frauen begegnen uns fast überall, und doch wissen wir nur, dass sie unterdrückt, zwangsverheiratet und zwangsverhüllt sind. Stimmt nicht, sagt Sineb El Masrar: »Ich lebe selbstbestimmt, wie viele von uns«.
Sie sind selbstbewusst, frech und lebensfroh. Tagsüber studieren sie BWL und abends sind sie Privatsekretärinnen ihrer in Behördenfragen oft unbeholfenen Eltern. Du triffst sie auf der Party eines Kommilitonen und sie flirten mit Mehmet, Christoph oder vielleicht auch Enrico. Sie sind Muslima 2.0, und sie sind keine Opfer, sondern eigenwillige Frauen, die ihr Leben selbst in die Hand nehmen. Mit oder ohne Tuch auf dem Kopf.
Die marokkanisch-stämmige Autorin Sineb El Masrar erzählt, wie die junge muslimische Frauengeneration hierzulande ihr Leben lebt, was sie beeinflusst, wie sie um Unabhängigkeit kämpft und wo sie ihren Platz in der Gesellschaft sieht. Das Bild der muslimischen Frau in der Öffentlichkeit trifft nicht die Lebenswirklichkeit vieler junger Musliminnen. Sineb El Masrar spricht aus, was viele von ihnen denken: Augen auf, wir sind längst angekommen!

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 9.05.2011 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen

Rezension zu Vladimir Tod hat Blut geleckt von Heather Brewer

hether brewer – vladimir tod hat blut gelecktHether Brewer – Vladimir Tod hat Blut geleckt
 
Band 1 der Serie „Vladimir Tod“
 

3 Sterne - Okay
 

Vlad hat das bissige Etwas!
Wenn er sich aufregt, fährt er die Zähne aus.
Wenn er nicht schlafen kann, macht er sich einen Becher Blut warm.
Wenn er nicht zur Schule kommt, dann weil ihm Untote an die Gurgel wollen …
Klingt schräg?
Willkommen im Leben von Vladimir Tod, Halbvampir!

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 7.05.2011 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen

Rezension zu Tales of Partholon: Ausersehen von P.C. Cast

 pc cast - tales of partholon ausersehenP.C. Cast – Tales of Partholon: Ausersehen
 
Band 1 der Serie „Tales of Partholon“
 

4 Sterne - Sehr gut
 

Eben noch Lehrerin an der Highschool – und plötzlich in einer Welt, in der Shannon wie eine Göttin behandelt wird …

In Partholon halten sie alle für die Hohepriesterin der mächtigen Göttin Epona. Auch wenn Shannon Parker zunächst nicht begreift, wie sie in diese Welt geraten ist, versucht sie, es mit Humor zu nehmen. Bestimmt ist das alles nur ein Traum … Aber nicht einmal im Traum würde sie sich vorschreiben lassen, wen sie heiraten soll! Auch wenn dieser ClanFintan ihr noch so tief in die Augen schaut und sie sich noch so stark zu ihm hingezogen fühlt … Erst als Shannon von Visionen heimgesucht wird, beginnt sie zu begreifen, dass sie dazu auserwählt worden ist, Partholon zu retten. Sie muss die Menschen vor grausamen, vampirähnlichen Dämonen beschützen – und das kann sie nur mit ClanFintans Hilfe …

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 5.05.2011 von Rike | 1 Kommentar
Wertung: |Kategorien: Rezensionen

Rezension zu Plötzlich Fee: Sommernacht von Julie Kagawa

julie kagawa – plötzlich fee: sommernachtJulie Kagawa – Plötzlich Fee: Sommernacht
 
Band 1 der Serie „Plötzlich Fee“
 

5 Sterne - Super
 

Mit sechzehn beginnt eine magische Zeit sagt man. Es warten dunkle Geheimnisse auf dich, und du findest endlich die wahre Liebe.
Sie haben Recht.
Mein Name ist Meghan Chase, ich lebe in Loisiana, bin sechzehn Jahre alt und seit gestern bin ich … plötzlich Fee.
Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass offenbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sich’s versieht, verliebt sie sich unsterblich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 4.05.2011 von Rike | 4 Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

Rezension zu Red Riding Hood: Unter dem Wolfsmond von Sarah Blakley-Cartwright

Eine nette Rotkäppchen-Neuauflage, deren Potenzial nicht voll ausgenutzt wurde und die den Leser auf miese Weise am Ende des Buchs im Leeren hängen lässt.

Weiterlesen...